Fatum und Freiheit in Goethes ,Iphigenie' und Sartres ,Die Fliegen'

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,2, Universitat Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Hier soll eine Bescha ftigung mit zwei Adaptionen griechischer Mythologie stattfinden. Johann Wolfgang Goethe schrieb 1787 sein fu r die Weimarer Klassik programmatisches Werk Iphigenie auf Tauris', Jean-Paul Sartre vero ffentlichte vor dem historischen Hintergrund des Zweiten Weltkriegs sein Drama Die Fliegen'. Vergleichen lassen sich die Werke durch Gleichartigkeit in den Stoffen, Motiven und Themen.19 Beide Autoren bescha ftigen sich in ihrem Stu ck mit dem drastischen Gegensatz von Fatum und Freiheit, mit dem sich die Figuren Iphigenie und Orest20 auseinandersetzen mu ssen. Die Unterschiede und Parallelen in der Bearbeitung dieser Sujets werden zentraler Gegenstand dieser Arbeit sein. Inhalt: Vorbemerkung 1. Fatum und Freiheit 2. Fatum 2.1 Fatum durch Herkunft 2.2 Fatum durch Go tterwille 2.3 Fatum durch die a ussere Welt 3. Freiheit 3.1. Disposition zur Freiheit 3.2. Durchbruch 3.3. Freiheit und Identita t Schlussbetrachtung"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorbemerkung
3
Fatum und Freiheit
6
3 Fatum durch die äußere Welt
13
1 Disposition zur Freiheit
16
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information