Feedback im Unterricht

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 10, 2011 - Education - 21 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 2,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Diskurs um die deutsche Schule, der seit der Veröffentlichung der ersten PISA-Studie 2000 in Öffentlichkeit und Fachwissenschaft zugenommen hat, sieht die institutionelle Bildung, die dem Ziel der Chancengleichheit verpflichtet ist, in einer Krise. Nicht die Notwendigkeit einer die nachfolgenden Generationen (aus)bildenden Institution an sich wird öffentlich und im Fachdiskurs der Erziehungs- und Sozialwissenschaften infrage gestellt, sondern die Art und Weise ihrer Ausgestaltung. Das Handeln und die Ergebnisse - im internationalen wie im nationalen Vergleich -, die die heutige Schule erzeugen und hervorbringen, haben ihre legitimierende Basis innerhalb der Gesellschaft brüchig werden lassen (vgl. Baumert, Blum & Neubrand 2004; Geißler 2004; Smolka 2005; Rihm 2006a). Eine Reaktion auf die wachsende Kritik an Schule stellt die Schulentwicklung dar. In der Form von Schulentwicklungsansätzen sollen gewollte Veränderungen systematisch unterstützt werden. Schulentwicklung, auf der in der vorliegenden Arbeit der Fokus liegt, kann als konstitutiver Prozess der Schule verstanden werden. Die epochalen Realisierungen der normativen Ansprüche, die verfassungs- und schulrechtlich sowie bildungstheoretisch begründet sind, sind Ausdruck sich wandelnder Lösungsformen im Umgang mit den Widersprüchen. Die stetige Veränderung der Institution kennzeichnet somit ihre Konstitution (vgl. Braun 2006, S.186). Die verweist auf den Zusammenhang, dass schulische Entwicklung in die gleichen Widersprüche eingebunden ist, die für Schule allgemein in der Gesellschaft konstitutiv sind. (vgl. z.B. Holzkamp 1995).
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

aktualisierte und erweiterte Allokation Ambivalenzen Anforderungen Argument Verlag Arno Baumert bedarf Bedeutungsanordnung begreifende Reflexion begründet Beltz Verlag bestehen Bestimmung von Qualität bewusst Bourdieu Braun & Wetzel Budrich Chancengleichheit Eigenlogik Einbezug der Lerngruppe Einzelschulen epochalen erweiterte Auflage Erziehungswissenschaft flankierende Formen der inneren Frankfurt/Main Funktionen von Schule gesehen Gesellschaft GRIN Verlag HABERMAS Handlungen Handlungsmöglichkeiten Handlungsproblematiken Hans-Günter Herv Holzkamp individuelle Inhalte Initiativen inneren Kolonialisierung innerhalb der Pädagogischen Institution Schule institutionellen jeweilige Jürgen Kempfert & Rolff Klaus Klippert Kompetenz Kontext Kritische Psychologie Lebensführung Legitimation Lehrerinnen und Lehrer Lehrkräfte und Schülerinnen lernende Lernkultur Leske Methode Feedback modernen Schule notwendig Oelkers ökonomischen Osterkamp & Huck Personalentwicklung Perspektive einer modernen PISA Prozess Reflexivität Resonanzen Rhim Rihm Schratz Schulentwicklungsansätze Schüler innerhalb Schülerinnen und Schüler Schulsystems situativ Sollbruchstellen somit sozialer stellt Steuerung strukturelle Zielkonflikt Strukturen Subjekte Subjektstandpunkt ausgesehen subjektwissenschaftlichen Suhrkamp Theorie des kommunikativen Thomas Hrsg Überlegungen Umgang und/oder Unterricht verändern Veränderung Verlag für Sozialwissenschaften verstanden verweist Weinheim Widersprüche Wiesbaden Ziel

Bibliographic information