Feminisierung des Lehrberufs - Berufswahlmotive junger Lehramtsstudierender

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 84 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Padagogik - Schulpadagogik, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universitat Wurzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass der Lehrberuf zunehmend von Frauen ausgeubt wird, ist allgemein bekannt. Man spricht in diesem Zusammenhang von der Feminisierung des Lehrberufs. "Feminisierung" bedeutet zunachst einmal nur, dass der relative Anteil der Frauen in diesem Beruf stetig ansteigt. Auerdem wird dieser Begriff verwendet um den uberproportionalen Anstieg von Lehrerinnen in einigen Schularten zu bezeichnen (vgl. Brehmer 1987, 37). Neben diesem quantitativen Anstieg des Frauenanteils beinhaltet der Begriff jedoch noch zwei weitere Aspekte. Zum einen "eine verstarkt feminine Interpretation der berufsspezifischen Tatigkeiten" (Brinkmann 1976, 111) und zum anderen "die Minderung des Sozialprestige des Lehrberufs durch den hohen Frauenanteil" (Brehmer 1987, 37). Der Lehrberuf gilt heute als typischer Frauenberuf. Er ist aber erst zu einem solchen geworden, denn uber einen sehr langen Zeitraum war er eine Domane des Mannes. So kann von einer (Volksschul-) Lehrerin eigentlich erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts gesprochen werden, namlich erst dann, als es den Frauen moglich wurde, im offentlichen Schuldienst tatig zu werden (vgl. Gahlings/Moering 1961, 21). Dieser Zeitpunkt ist auch Ausgangspunkt dieser Arbeit, in der in einem ersten Teil der Feminisierungsprozess von den Anfangen des Lehrerinnenberufes bis heute nachgezeichnet wird. Dabei wird sichtbar, dass die Lehrerinnen erst lange und muhevoll um die Akzeptanz und die Anerkennung in ihrem Beruf kampfen mussten, bis sich Ausbildung, Besoldung und rechtliche Stellung der Lehrerinnen nicht mehr von denen ihrer mannlichen Kollegen unterscheidet. Aktuelle Zahlen uber den weiblichen Anteil an Lehramtsstudierenden lassen vermuten, dass sich der Feminisierungsprozess auch weiterhin fortsetzten wird. Angesichts dessen will ich in einem zweiten Teil die Berufswahlmotive junger L
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINFÜHRUNG
5
ÜBERBLICK ÜBER DIE BERUFSWAHLMOTIVE VON LEHRERINNEN
25
MÄNNERQUOTEN AN SCHULEN?
67
LITERATURVERZEICHNIS
74
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information