Filmsynchronisation. Vergleich des französischen Films "La haine" von Mathieu Kassowitz und seiner deutschen Synchronfassung

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 104 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Linguistik, Note: 1,0, Universitat des Saarlandes, 107 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland ist ein Grossteil aller im Fernsehen oder Kino gezeigten Filme auslandischen Ursprungs. Um diese Filme hierzulande auch verstehen zu konnen, mussen sie zuvor in die deutsche Sprache transferiert werden. Im Gegensatz zu verschiedenen kleineren Landern, z. B. Belgien, der Schweiz, Skandinavien oder den Niederlanden (vgl. Gambier, 1995: 5), in denen auslandische Filme in erster Linie durch das Verfahren der Untertitelung in die jeweilige Zielsprache ubertragen werden, stellt in Deutschland die Synchronisation das am haufigsten angewendete Verfahren zur audiovisuellen Sprachubertragung dar. Die vorliegende Arbeit mochte einen Beitrag dazu leisten, dieses Verfahren der Synchronisation innerhalb der Ubersetzungswissenschaft einzuordnen und den gesamten Vorgang mit all seinen Schwierigkeiten und potentiellen Auswirkungen zu erlautern. Dazu soll in Kapitel 2 der vorliegenden Arbeit nach einer definitorischen Abgrenzung des Begriffs der Synchronisation ein grober Uberblick uber den technischen Prozess vermittelt werden, den ein Film im Laufe seiner Synchronisation durchlauft. In Kapitel 3 soll erlautert werden, weshalb die literarische Ubersetzung Grundlage fur die Synchronisation eines Films ist, bevor dann in Kapitel 4 dargelegt wird, inwiefern sich die verschiedenen Formen der Synchronitat auf den Ubersetzungsprozess auswirken konnen. Kapitel 5 umfasst zentrale Probleme der Synchronisation. Es soll erlautert werden, inwiefern das in Deutschland praktizierte Verfahren selbst fur zahlreiche Probleme bei der Ubersetzung eines Films verantwortlich ist. In Kapitel 6, dem praktischen Teil der Arbeit, sollen einige der zuvor erarbeiteten theoretischen Grundlagen anhand eines konkreten Filmbeispiels illustriert werden. Den praktischen Untersuchungsgegenstand bildet der franzos
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINFÜHRUNG IN DIE THEMATIK
3
SYNCHRONITÄT ALS SPEZIFIKUM DER SYNCHRONISATION
21
ZENTRALE PROBLEME DER SYNCHRONISATION
40
KORPUSANALYSE UNTERSUCHUNG DER DEUTSCHEN SYNCHRONFASSUNG
50
SCHLUSSBETRACHTUNG
85
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

äquivalente Übersetzung aufgrund Ausdruck Ausgangskultur Ausgangssprache Ausgangssprache-Ausdruck Äußerung banlieue banlieusards Bedeutung Begriff Beispiel beispielsweise Bernard Tapie besonders bestimmten bezüglich Bild sichtbaren C’est Charaktersynchronität Darsteller deutlich deutschen Synchronfassung deutschen Zuschauer Dialoge Dubbing Entsprechung Fällen Films La haine Filmsynchronisation Fodor französischen gesprochener Sprache Gestik Götz und Herbst handelt Hervorhebungen im Original Hubert idiomatischen Redewendungen Informationen inhaltlichen Synchronität jugendsprachlich Kassovitz kommunikativen Konnotationen könnte Kreditkarte kryptische Funktion kulturellen kulturspezifischen Elemente language Lippenbewegungen literarischen Textes Malik Oussekine Mathieu Kassovitz Merguez Mimik Mimik und Gestik möglich muss der Übersetzer Pejorative Personenbezeichnungen phonetischen Synchronität Polizisten Publikum qualitative Lippensynchronität Realia-Bezeichnungen Rodney King Rohübersetzung Saïd Schauspieler soll sowie Soziolekt Sprachaufnahmen sprachlichen Sprachspiele Sprechtempo Stelle des Films Synchronautor Synchronbuch Synchrondialoge Synchronisation Synchronisation eines Films Synchronsprecher Synchrontext Synchronübersetzung Szene takes Tatsache Textstelle Thoiry translation Übersetzer eines Films Übersetzungswissenschaft Varietäten Verfahren Verlan Verlan-Ausdruck verschiedenen Vinz visueller Ebene Whitman-Linsen 1992 wiedergegeben Wörter Zielkultur Zielsprache Zielsprache übertragen Zielsprache-Publikum Zielsprache-Zuschauer zumindest Zusammenhang

Popular passages

Page 11 - Translating consists in reproducing in the receptor language the closest natural equivalent of the source-language message...
Page 23 - Matolcsy (1959:150) is right in insisting that text writing for dubbed films is an artistic job and can be done as well as any translation of that kind. divergencies of this sort might become quite considerable. Some languages express what may be said to be the same content in a shorter form whether measured in syllables or sounds than some others or vice versa. Length of text in analytical language* generally exceed» that of synthetic languages, while isolating tone languages making greater use...
Page 31 - ... Wundt's (1900) terminology.16 The kind and intensity of these bodily movements and notions depend on the personality of the speaker, on the speech context and situation, on what is being conveyed in words, and last but not least, on the nationality of the person speaking. It is a common observation that the extroverted Southern types (Italians, Spaniards, people in the South of France etc.) accompany their words with a livelier play of dynamic features and gesticulations than the more introverted...
Page 23 - This causes difficulty in synchronization chiefly because the target text between two pauses is either longer or shorter than the original even if the translation is otherwise faithful. If it happens to be shorter the remedy lies nearer at hand, because empty padding words can be added to fill the gaps (eg well, as a matter of fact, I think, I mean, you know, of course). The reverse situation is less easy to overcome since it may be hard indeed to condense a longer text without falsifying its content....
Page 18 - The translator must ask him- or herself constantly, what message was the speaker trying to convey by means of this utterance, and how can his intention be expressed in the target language? In other words, in tackling colloquial dialogue the translator must evince particular sensitivity to the illocutionary aspect, transferring the speech act of the speaker into the target language. Needless to say that in order to achieve this he must be well acquainted with the social and cultural ethos of the native...
Page 11 - Übersetzung, der man zumindest sprachlich nicht die Übersetzung ansieht; eine Übersetzung, die in der Zielkultur bei gleicher Funktion unmittelbar der (alltäglichen, literarischen oder künstlerisch-ästhetischen) Kommunikation dienen kann und dabei dem Original (möglichst) in allen seinen Dimensionen (syntaktisch, semantisch und pragmatisch) gleichwertig, äquivalent ist.
Page 18 - ... registerial deviations. The outcome is that in the struggle between adherence to the functional relevance of an expression and the dictates of the written medium and its norms it is often the second consideration which prevails (Nir, 1984: 87f).
Page 8 - Vorgang der schriftlichen Umsetzung eines Textes aus einer Sprache (AS) in eine andere Sprache (ZS) [...], wobei das Umsetzungsprodukt, die Übersetzung, gewissen Äquivalenzanforderungen genügen muss [...]". 1 Schriftsprache kommt im Film einzig und allein z.
Page 15 - ... fidelity to the original sense. A funny line is intended to get a laugh. If it fails to do so when translated into the foreign tongue, then the translation has failed...
Page 31 - Ms voice become tearful or choked with emotion etc., and in such a case character synchrony is comparatively easy to achieve. But it is common knowledge that the various emotions have different outward manifestations with different peoples and nationalities: the news of somebody's death is received or reacted to in different ways by a Frenchman, an Italian, an Englishman or a Russian etc. even when their personalities are held roughly the same. In this respect psychological research could be of good...

Bibliographic information