Flexible Lagersysteme: von der Bestandshaltung zur produktionssynchronen Versorgung

Front Cover
Hans-Dietrich Haasis, Marco Plöger
Peter Lang, 2009 - Business & Economics - 151 pages
0 Reviews
Die moderne Gestaltung eines flexiblen Bestandsmanagements und von effizienten Logistikkonzepten in Fertigungsverb nden bedarf einer engen Koordination innerhalb einer Supply Chain unter Einbezug von innovativen wie anpassungsf higen Lagertechnologien, Ans tzen der Prozessoptimierung und dezentraler Bestandsoptimierung sowie der Anwendung von Instrumenten zur Leistungsevaluation. Dieser Sammelband gibt Einblicke zu verschiedenen aktuellen Entwicklungen der Lagerplanung und Materialwirtschaft in Theorie wie Praxis und er rtert die nachhaltigen Vorteile bestandsarmer Versorgungskonzepte im Umfeld produktionssynchroner Fertigungsverb nde.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Veranschaulichung des FillandRotate Algorithmus
34
Bewegungsrichtungen für Stückgut innerhalb eines CubeSorters
38
Veranschaulichung der Bewegungszyklen des CubeSorters
39
Diskrete Stückgutförderung
40
Ausschnitt der 3DVisualisierung der Steuerungslogik
41
Aktivitätsdiagramm zur Zyklusausführung
45
Standortfaktorensystematik nach Behrens
53
Standortfaktorensystematik
55
Regionalwirtschaftliche Bewertung
92
Entscheidungsunterstützung durch Einsatz operativtaktischer und strategischer Managementwerkzeuge
106
Einsatz von Simulationswerkzeugen zur Prozessgestaltung
108
Idealtypischer Verlauf eines Simulationsprojekts
111
Begriffsübersicht
113
Kosten und Nutzenfunktion zur Modellzufriedenheit
115
Durchgängige Evaluierungsaktivitäten im Verlauf eines Simulationsprojekts
116
Einbettung des CubeSorters
117

Durch regionale Kooperation verbesserbare Standortfaktoren
57
Strategische Passfähigkeit von Wettbewerbsstrategie und Stand ortentscheidung
59
Verlagerungs und Rückverlagerungsmotive in der Metall und Elektroindustrie
60
Eigenschaften von Unternehmen mit höherer Verlagerungsaffinität
61
Standortfaktorensystematik für den Technologiepark
64
Bewertungstool für die Standortwahl
73
Bewertung potenzieller Standorte
84
Zuordnung der Verantwortlichkeiten im Projekt
118
Beschreibung der Phaseninhalte Teil 1
119
Beschreibung der Phaseninhalte Teil 2
120
Allokationsansätze
129
Entitätenhierarchie in MultiagentenSystemen
138
Copyright

Common terms and phrases

Agenten Anpassung Ansätze aufgrund Aufl Bedarf Bedeutung Bediengasse beispielsweise Bereich Berlin/Heidelberg Bestände Bewertung Blackboards Blocklager Blocklagerung CubeSorter dezentrale dynamischen Effekte Einsatz entsprechend externen Eymann Faktoren Flächenversiegelung flexible Fördertechnik Gewerbepark Hansalinie Gudehus Güterverkehrszentrum GVZ Bremen Haasis Haasis/Lausmann 2008 hochkompakten hohen holonischen Hrsg Informationen Infrastruktur Input-Output-Analyse insbesondere International Investitionen Johnson Controls Just-in-Time Kinkel Kleinladungsträgern Kommissionierung kompakten Konzept Kooperationen Kosten Kriterien Kunden Lager Lagergut Lagersysteme Lagertechnik Lagerung Lieferzeiten Logistics Logistik lokale Management Managementwerkzeuge Markt Materialfluss Modell möglich Multiagenten-Systemen Nachhaltige Netzwerken Nutzung Objekte Potenzial potenzieller Produktion produktionssynchronen Prozesse Rabe u.a. Rahmen räumliche Nähe Raumnutzungsgrad Region regionale Relevanz Ressourcen Schnittstellen Semi-Agenten Simulation Simulationsprojekts Simulationsstudie Simulationswerkzeuge skalierbar Software-Agenten somit sowie Soziokultur Standort Standortentscheidungen Standortfaktoren Standortwahl Stölzle/Heusler/Karrer 2004 Strategien Stückgut Supply Chain Supply Chain Management System Systeme Technologie Technologiepark Transshipments Unternehmen unternehmensübergreifende unterschiedliche Validierung Verbundlagern Verfügbarkeit Verifikation Volumenelement Vorteile Warehouse weitere Wertschöpfung Wertschöpfungskette Wettbewerbsstrategie Wirtschaft xs:restriction xs:simpleType Zeilenlager zentrale Ziel Zudem Zulieferer Zulieferparks

About the author (2009)

Die Herausgeber: Hans-Dietrich Haasis, Prof. Dr., ist Direktor des Instituts fur Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) und Inhaber des Lehrstuhls fur Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre an der Universitat Bremen.
Marco Ploger ist Wissenschaftlicher Angestellter am Institut fur Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL).

Bibliographic information