Flurbereinigung

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 21, 2005 - Science - 9 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität zu Köln (Geographisches Institut), Veranstaltung: Anthropogeographie : Gesellschaft und Kultur, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Flurbereinigung ist eine traditionelle integrale Maßnahme auf Mikroebene zu Verbesserung der Agrarstruktur. Ziel ist es die Grundlage der Wirtschaftsbetriebe zu verbessern, den Arbeitsaufwand zu vermindern und die Bewirtschaftung zu erleichtern. 1 Um dies zu erreichen sind eine Reihe von Maßnahmen erforderlich. Zu den wichtigsten Verfahren gehören die Arrondierung des zersplitterten Parzellengefüge, Schaffung eines besseren Wegenetzes und die Melioration von Nutzflächen. Grundlage für die Flurbereinigung ist das Flurbereinigungsgesetz. Stand anfänglich, mit der Veröffentlichung der ersten Gesetzesgrundlage 1953 noch die Steigerung der Produktivität im Mittelpunkt der Zielsetzung, sorgte der Wertewandel der Bevölkerung dafür das 1976 in einer Novellierung des Gesetztes auch der Umweltschutz mit einbezogen wird. Auf den folgenden Seiten werde ich Maßnahmen der Flurbereinigung exakter erklären, auf die Geschichte der Flurbereinigung eingehen und das Flurbereinigungsverfahren erläutern. 1 Jacobshagen, V. , ET AL. (Hrsg.), (2001) : Lexikon der Geographie - Heidelberg
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information