Forderungsverzicht gegen Besserungsschein: Kritische Analyse der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Bewertung verdeckter Einlagen (Stand 2007)

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 2, 2007 - Law - 43 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Steuerrecht, Note: 14 Punkte, Universität Osnabrück, 66 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Hintergründe des Forderungsverzicht gegen Besserungsschein Grundsätzlich ist jede unternehmerische Tätigkeit mit Chancen und Risiken verbunden. Wenn sich die Risiken für einen Unternehmer realisieren und das Unternehmen in der Krise steht oder sogar von der Insolvenz bedroht ist, so muss er sich Maßnahmen überlegen, die zu einer Sanierung beitragen. Dies kann z. B. der Forderungsverzicht eines Gesellschafters sein. Die Motive eines Gesellschafters seiner Gesellschaft ein Darlehen und kein Eigenkapital zu gewähren sind unterschiedlich. Zum einen haftet das Vermögen des Gesellschafters in der Insolvenz nicht und er hat in der Insolvenz der Gesellschaft grundsätzlich dieselben Rechte wie alle anderen Gläubiger. Zum anderen hat der Darlehensvertrag normalerweise eine feste Laufzeit. So kann der Gesellschafter abschätzen wann er sein Darlehen zurückbezahlt bekommt, und muss nicht, wie bei Eigenkapital, auf den Beschluss der Haupt- oder Gesellschafter¬versammlung warten. Für die Gesellschaft hat diese Möglichkeit der Geldbeschaffung den Vorteil, dass die Zinsen, die sie an den Gesellschafter bezahlt, als Betriebsausgaben abzugsfähig sind. Hingegen wirken sich Gewinnausschüttungen, die bei einer Hingabe von Eigenkapital gegeben wäre, nicht gewinnmindernd aus. Ein Forderungsverzicht durch einen Gesellschafter hat ebenfalls verschieden Motive. So kann es sein, dass der Gesellschafter lediglich zur Verbesserung des Bilanzbildes der Gesellschaft beitragen will oder er möchte seine Gesellschaft vor der Insolvenz bewahren. Somit kann er dazu beitragen seine Beteiligung wieder werthaltig zu machen. Ein Forderungsverzicht gegen Besserungsschein wird häufig vereinbart, um den eben genannten Motiven zu folgen. Jedoch muss bei dieser Konstellation der Gesellschafter nicht ganz auf seine Forderung verzichten. Denn bei einem Forderungsverzicht gegen Besserungsschein wird vereinbart, dass bei einer wirtschaftlichen Gesundung der Gesellschaft und bei Eintritt der im Vorhinein vereinbarten Bedingungen die Forderung wieder auflebt. So kann der Gesellschafter seiner Gesellschaft aus einer finanziellen Krise helfen und sich gleichzeitig die Möglichkeit offen halten, seine Forderung doch erfüllt zu bekommen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

17 EStG 66 EStG Ansicht Anwendbarkeit Aufwand außerordentlicher Ertrag Bedingungseintritt Besteuerung Beteiligung im Betriebsvermögen Beteiligung im Privatvermögen betriebliche Veranlassung Betriebsausgaben Betriebsvermögen Bewertung der Einlage BGHZ BMF-Schreiben BStBl Bundesminister der Finanzen Dieterlen in Ernst&Young DStR Eigenkapital eigenkapitalersetzende Darlehen Einkommensteuergesetz Einlage des Gesellschafters Einlagen im Steuerrecht entsprechenden erhöht EStG Fach Forderung eines Gesellschafters Forderung verzichtet Forderungsverzicht des Gesellschafters Forderungsverzicht gegen Besserungsschein Forderungsverzicht mit Besserungsschein Gebhardt Gesellschafterdarlehen Gesellschaftsrecht Gesellschaftsverhältnis Gewinnausschüttungen und verdeckte Gläubiger GmbH-StB GmbHR Groh Große Senat Grundsätze Hrsg Insolvenz kapitalersetzenden Kapitalgesellschaft korrespondierende Bewertung KÖSDI Krise Kritiker KStG muss nachträglichen Anschaffungskosten Nennwert der Verbindlichkeit Olbing Rangrücktritt Sanierung durch Steuergestaltung Sanierungsgewinn Sanierungsmaßnahmen Sicht StBp steuerfreie steuerlich Teil der Forderung Teil der Literatur Teil einer Forderung Teilwert der Forderung Teilwertabschreibung Urteil des Bundesfinanzhofs veranlassten Forderungsverzicht verdeckte Einlagen Verdeckte Gewinnausschüttungen Verlustvortrag Vermögen der Gesellschaft Vermögensmehrung vGA und verdeckte vGA/vE Vorlagefrage Wert der Forderung werthaltigen Teil Wiesche/Ottersbach wirtschaftlichen Wirtschaftsgutes Zudem

Bibliographic information