Formen der Gewaltdarstellung in elektronischen Medien und ihre Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung von Vorschul- und Grundschulkindern unter dem Aspekt der Rezeptionsfähigkeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Medienpadagogik, Note: 1,3, Berufsakademie Sachsen in Breitenbrunn, Veranstaltung: Medienpadagogik, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Beschaftigt man sich mit dem Zusammenhang von Kindern, Medien und Gewalt, gilt es einerseits uber das Verhaltnis von Kindern und Medien nachzudenken, sowie die Verbindung von Medien und Gewalt zu analysieren. Im Hintergrund steht immer die Frage nach der Beziehung von Kindern und Gewalt. Ausgehend von der Frage: Welchen Einfluss haben elektronische Medien auf Kinder im Vorschul- und Grundschulalter bezogen auf verschiedene Formen der Gewaltdarstellung?" gilt das zentrale Thema dieser Studienarbeit. An den Anfang meiner Arbeit habe ich die Begriffserklarung von Medien sowie von Gewalt gesetzt. Medien und Gewalt, was ist das uberhaupt? Wie werden diese Begriffe definiert? Im zweiten Teil meiner Studienarbeit befasse ich mich mit dem Zusammenhang zwischen Kindern und Medien. Der Umfang der Medienverfugbarkeit und der Mediennutzung durch Kinder, lasst auf die grosse Bedeutung der Medien fur den Alltag der Kinder schliessen. Deswegen ist es auch wichtig Medien hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Sozialisationsprozesse zu sehen und zu diskutieren. Im dritten Teil steht der Zusammenhang zwischen Medien und Gewalt im Vordergrund. Dabei werden zunachst Gewaltdarstellungen in Medien, sowie Inhaltsanalysen, in denen es um die Frage von Qualitat und Quantitat medialer Gewaltdarstellungen geht thematisiert. Daneben wird die Diskussion von Studien uber die Wirkungen medialer Gewaltdarstellungen auf die Rezipienten ausfuhrlich dargestellt und, in Anlehnung an die Studie Medien und Gewalt. Befunde der Forschung seit 1998" von Michael Kunczik und Astrid Zipfel, auf zentrale Thesen bezuglich des Zusammenhangs zwischen medialen Gewaltdarstellungen und realem Gewaltverhalten eingegangen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Gewaltdarstellungen im Kinderprogramm
7
Gewaltdarstellungen im Internet
14
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ältere Kinder Aspekt der Rezeptionsfähigkeit attraktiv dargestellt Bedeutung Begriffserklärung von Medien besondere Computer Computerspiele und Internet daher auch Fantasiewesen Einflussfaktoren entwickelten Informationsverarbeitungs Ergebnisse explizit für Kinder festgestellt Film Formen der Gewaltdarstellung Gefahren Gewalt geprägten Gegenden Gewaltdarstellung in elektronischen Gewaltdarstellungen auf Kinder Gewaltdarstellungen im Internet Gewaltdarstellungen im Kinderprogramm gewalthaltiger Inhalte geforscht Gewalthaltigkeit des Mediums Gewalttäter Groebel Grundschulalter Grundschulkindern Hinblick Hörfunk humorvollen Zusammenhang Inhaltsanalysen Jahren jüngeren Kindern Kinder und Jugendliche Kindern in Deutschland Kindern und Medien kommt Konsequenzen der Gewalt Kontextfaktoren Kunczik und Zipfel Kunczik/Zipfel Lukesch medialer Gewalt medialer Gewaltdarstellungen Medien gehören Medien und Gewalt Mediengewalt Medienpädagogik Medienverfügbarkeit von Kindern Medienverhalten negative Effekte negative Konsequenzen Nettoeinkommen neuen Medien Opfer Persönlichkeitseigenschaften Persönlichkeitsentwicklung von Vorschul plastische Gewaltdarstellungen Präferenz problematisch Programmen Prozent der Spiele Rahmen relativierende Einflüsse Rezeptionsfähigkeit GRIN Rezipienten Risiko Risikofaktoren Schusswaffen sowie sozialen Umfeld Sozialpädagogen Spiele für Ältere starken Auswirkungen struktureller Gewalt Studie zufolge Studienarbeit unterschieden Untersuchungen violente Interaktionen weniger gefährdet seien zunehmende

Bibliographic information