Frühslowenische Sprachdenkmäler: die handschriftliche Periode der slowenischen Sprache (XIV. Jh. bis 1550)

Front Cover
Rodopi, Jan 1, 1998 - Language Arts & Disciplines - 445 pages
0 Reviews
Die Aufgabe dieses Buches besteht in der Beschreibung der slowenischen Sprachzeugnisse aus der Periode zwischen den Freisinger Denkm lern (Brizinski spomeniki) und dem ersten gedruckten slowenischen Buch von Primoz Trubar (1550). Diese ganze Epoche wird traditionell als Handschriftenperiode bzw. handschriftliche Periode bezeichnet, obwohl es sich nicht nur um Handschriften, sondern auch um einzelne Glossen, Namen, slowenische Interpolationen in nicht slowenischen Texten und sogar um einige gedruckte S tze aus dem J. 1515 handelt. Man m te betonen, da weder eine detaillierte verallgemeinernde Analyse der slowenischen handschriftlichen Sprachdenkm ler noch eine Beschreibung der sprachlich-geschichtlichen Entwicklung des Slowenischen der handschriftlichen Periode gemacht worden sind, obwohl dieses Thema oft in zahlreichen Diskussionen ber die Kontinuit t der slowenischen Sprach- und Literaturtradition besprochen wird. In mehreren philologischen Beitr gen merkt man eine eher skeptische Haltung in bezug auf die Rolle und auf das Niveau der Entwicklung der slowenischen Sprache w hrend der Handschriftenperiode (Kidric), auch wenn eine solche Einstellung nicht selten kritisiert worden ist (I. Grafenauer).In der Monographie werden folgende Sprachdenkm ler dargestellt (in chronologischer Reihenfolge): ein Satz (ein Gru ) von Ulrich von Liechtenstein (1227) die Handschrift von Klagenfurt / Ratece (1362-1390) einige S tze und Lexeme aus zwei Gedichten von Oswald von Wolken^stein (1416-1417) die Handschrift von Sticna (1428, 1440) die Handschrift von Kranj (ab 1440-?) die Handschrift von Udine (1458) die Handschrift von Skofja Loka (1466) die Handschrift von Stara Gora (1492-1498) die Handschrift von Cernjeja bzw. von Cividale bzw. Venezianisch-Slowenische Handschrift (ab 1497) die Handschrift von Auersperg (XV Jh.') die sogenannte Slowenische Homilieskizze (Ende des XV. - Anfang des XVI. Jh.) Ain newes lied von den kraynerischen bauren (1515) ein mit der Hand geschriebener Satz von W. Praunsberger (1544) aus der Turnirska knjiga Gasperja Lambergerja.In der Einleitung wird die Auswahl der sich auf die Zeit zwischen den Freisinger Fragmenten und dem ersten Buch Trubars beschr nkenden Periode f r die wissenschaftliche Analyse begr ndet. Die Notwendigkeit, die Forschungen in dieser Richtung fortzusetzen, wird betont. Im ersten Kapitel (Geschichte der Erforschung der fr hslowenischen Sprachdenkm ler) sind alle oben erw hnten Sprachdenkm ler kurz vorgestellt und charakterisiert. Au erdem werden Informationen ber ihre Datierung und ber den Platz, an dem sie sich zur Zeit befinden, gegeben. Im zweiten Kapitel (Fr hslowenische Sprachdenkm ler. Texte und Kommentare) werden die folgenden Sprachzeugnisse behandelt: die Handschrift von Klagenfurt / Ratece, die Handschrift von Sticna, die Handschrift von Kranj, die Handschrift von Udine, die Handschrift von Stara Gora, die Handschrift von Skofja Loka, die Handschrift von Cernjeja, die Handschrift von Auersperg, die Homilieskizze mit ihren neuen Editionen. Bei jeder neuen Edition findet man einen apparatus criticus; danach folgen philologische und sprachwissenschaftliche Kommentare, Beschreibungen der Phonetik, Morphologie, Syntax und Lexik jedes einzelnen Textes. Im Schlu wort werden die wichtigsten Schlu folgerungen der Arbeit formuliert und einige noch zu l sende Probleme in bezug auf die Geschichte der fr hslowenischen Sprache er rtert. Am Ende des Bandes sind die Bibliographie, das Namen- und das Formenverzeichnis sowie Zusammenfassungen in niederl ndischer, slowenischer und italienischer Sprache enthalten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
7
Section 2
9
Section 3
120
Section 4
190
Section 5
449
Section 6
451
Section 7
452
Section 8
453
Section 14
465
Section 15
467
Section 16
468
Section 17
469
Section 18
470
Section 19
472
Section 20
478
Section 21
480

Section 9
455
Section 10
456
Section 11
457
Section 12
461
Section 13
462
Section 22
484
Section 23
489
Section 24
491
Section 25
496
Copyright

Bibliographic information