Franchise - Ein Unternehmensgründungskonzept

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 11, 2002 - Business & Economics - 22 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Das Franchising als Form der Distributionspolitik gewinnt seit seiner Entstehung Mitte der fünfziger Jahre zunehmend an Bedeutung. Da die Entwicklung der Wirtschaft zu immer größeren Einheiten tendiert, Marktlücken und Marktnischen oft verborgen bleiben, bietet das Franchising Unternehmensgründern die Möglichkeit ein bereits erfolgreiches und erprobtes Konzept zu übernehmen und so die üblichen Risiken bei einem Start in die Selbständigkeit zu reduzieren. Auch in Deutschland hat sich das Franchising als zukunftsgerichtete Unternehmens- und Vertriebsstrategie einen Namen gemacht. Franchising ist mittlerweile kein vieldiskutierter Begriff, sondern selbstverständliche Realität in der Vermarktung von Unternehmenskonzepten geworden. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

1Vgl 2.1 Definition 2.2 Historischer Bezug 2.3 Zielsetzung 2.4 Aktuelle Zahlen 3.1 Inhalte 4.1 Anforderungsprofil Absatzsystem Anforderungsprofil an Franchise-Nehmer Arnold Das Franchise Arnold Das Franchise-Seminar Auflage Außenanlagen Bestuhlung Begriff Franchise Beispiel Bepflanzung Bestandteile des Franchise-Systems Betriebsgeheimnisse circa Corporate Identity Definition und Bestandteile deutsche Franchise Deutschen Franchise-Verbandes Deutschland GmbH Informationsmaterial DFV e.V. Dienstleistungen Düsseldorf Eigenkapital Einmalige Kosten Restaurant erfolgreiches finanziert Franchise-Betrieben Franchise-Geber gegenüber Franchise-Gebühr Franchise-Vertrags frei verfügbarem Fritteusen gesamten Systems Getränkeanlage Grundsatz handelt.1 Hanrieder Herz Selbständig Hrsg Inhalte des Vertrags Innenausstattung Bestuhlung Investitions-Beispiel Investitionssumme Kauf-Modell Kaution DM Kinderspielplatz Know-how Konzept Kroc Küche Grills Kühlhäuser Leuchtschriften Markt McDonald’s Deutschland München Pachtmodell Pauli Franchising Pflichten des Franchise-Gebers Pflichten des Franchise-Nehmers Planung und Praxis Präambel Rechte und Pflichten Rechte/Pflichten des Franchise Schutzrechten Seite Selbständig mit Franchise TOTAL DM UDQFKLVH Unternehmens Unternehmensgründungskonzept Unternehmerische Qualitäten Vergütungen Verkaufsförderungsmaßnahmen Vermarktung verpflichtet Verpflichtung des Franchise-Gebers Vertrag von 20 Vertragsinhalte Vorlaufkosten Personalausbildung Werbeanlagen Wirtschaft Zahlen des deutschen zukünftigen Partner

Bibliographic information