Französische Deckenmalerei des 17. und 18. Jahrhunderts: Theorie und Entwicklung der Dekorationssysteme

Front Cover
P. Lang, 1999 - Decoration and ornament, Architectural - 823 pages
0 Reviews
Die Arbeit gibt einen Überblick über die Geschichte der französischen Deckenmalerei des 17. und 18. Jahrhunderts anhand von Werkuntersuchungen in Paris und der Ile-de-France. Ausgehend von den bedeutenden Raumgruppen im Profan- und Sakralraum werden Theorie und Entwicklung der Dekorationssysteme untersucht. Dabei werden viele gängige Thesen, etwa zu den Bezügen zur italienischen Deckenmalerei, zur «Barockoffensive» unter Mazarin sowie zur Bedeutung und Gestaltungsweise einzelner Maler präzisiert oder revidiert. Zu einer Reihe von Werken werden außerdem neue Erkenntnisse zur ehemaligen Gestalt und ihrer Bedeutung in der historischen Entwicklung vorgelegt. Im Abschlußkapitel wird die französische Deckenmalerei vor dem Horizont der europäischen Kunstlandschaft gewürdigt.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Italienische Galerien mit Deckenmalerei entstanden
66
Französische Galerien mit Deckenmalerei entstanden
81
Französische Galerien mit Deckenmalerei
113
Copyright

29 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (1999)

Der Autor: Holger Schulten, geboren 1964 in Mülheim an der Ruhr, studierte von 1984 bis 1987 und von 1988 bis 1991 Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie an der Universität Passau. Von 1987 bis 1988 Studium der Kunstgeschichte und klassischen Archäologie an der Universität Straßburg. Von 1993 bis 1996 Promotion in Kunstgeschichte an der Universität Passau.

Bibliographic information