Franz Bopp, sein Leben und seine Wissenschaft: 1. Hälfte

Front Cover
Mouton De Gruyter, 1891 - 176 pages
0 Reviews
Das historische Buch k nnen zahlreiche Rechtschreibfehler, fehlende Texte, Bilder, oder einen Index. K ufer k nnen eine kostenlose gescannte Kopie des Originals (ohne Tippfehler) durch den Verlag. 1897. Nicht dargestellt. Auszug: ... hin berf hrt, oder ob man in Verkennung und Vernachl ssigung des wahren Geschlechts-Unterschiedes den formloseren Endungen des neutralen Plurals ber sein Gebiet hinaus Geltung giebt? Beides kann in verschiedenen Zeiten, das letztere offenbar in sp terer geschehen sein. Auch kann sich beides so vereinigen, da man sich die Ausdehnung der bequemeren neutralen Form, aus dem von Ihnen bemerkten Gef hle, gerade nur im Plural erlaubt, nicht darum die Zahl der neutra im Singular vermehrt hat. Loben k nnte ich brigens die Sache doch nur sehr bedingt. Durchaus richtig ist sie nicht zu nennen. Denn nicht die Pers nlichkeit berhaupt mit ihrem Geschlecht, sondern nur die einzelne Pers nlichkeit tritt in der Mehrheit zur ck. Wenn beide Geschlechter in ihr vereint sind, wie in Menschen, so ist dies im Grunde auch schon im Singularis derselbe Fall. Geht man aber auch hierauf nicht ein, so w re die Sache doch nur in derselben Art zu loben, als man die Unterdr ckung alles Geschlechts-Unterschiedes bei geschlechtlosen Sachen philosophisch nennt. Es hat mir dies immer ein falscher Grundsatz geschienen. Die Sprachen gewinnen durch diese Geschlechtslosigkeit nichts, verlieren aber sichtbar an Anschaulichkeit und an deutlicher und zierlicher Gliederung der Construction. In Ihrer Vorrede haben Sie, bester Freund, sehr gut auseinandergesetzt was derjenige eigentlich leisten sollte, welcher eine Sprache lehrt. Gar nicht, damit die Z glinge mehrere Sprachen lernen, sondern damit sie Griechisch oder Lateinisch besser und leichter lernen, ist ein vergleichendes Sprachstudium nothwendig. Es mu aber allerdings in die rechte Epoche des Lernens fallen. Denn die Leichtigkeit de...
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 275 - Unterstützung wissenschaftlicher Unternehmungen verwandt zu werden, — beides unter Beschränkung auf das von Bopp erschlossene Gebiet der Sanskrit-Philologie sowie der vergleichenden Sprachforschung namentlich innerhalb des indo-germanischen Völkerkreises. Die Verleihung eines Preises für gedruckte Werke wird auf solche beschränkt, die im Laufe der letzten drei Jahre erschienen sind. Im Fall beschlossen wird, eine wissenschaftliche Reise oder...
Page 208 - Urtheil meines verewigten Gönners W. v. Humboldt zu erfahren, in welchem vor kurzem die Sprachwissenschaft ihre schönste Zierde verloren hat. Vom Schmerz über diesen harten Verlust noch ganz ergriffen, kann ich es nicht unterlassen, hier dem ruhmvollen Andenken jenes...
Page 203 - Ideen nur ganz, was man außer sich dargestellt in andere übergehen 30 lassen kann, und wie dunkel auch alles Jenseitige ist, so kann ich es nicht für gleichgültig halten, ob man vor dem Dahingehen zur wahren Klarheit des im langen Leben in Ideen Erstrebten gelangt oder nicht ? So weit kann sich die Individualität nicht -verlieren...
Page 275 - Ertrag zu keinen anderen als den Stiftungszwecken verwandt werden kann, wird mit dem Vermögen der Akademie verwaltet und zwar nach den Bestimmungen, welche für dieses in den Statuten der Akademie festgesetzt sind. In den Rechnungen wird das Vermögen der Stiftung als ein in sich geschlossenes Ganzes mit Einnahme und Ausgabe für sich aufgeführt. Dieselbe Commission, welche die Akademie zum Zweck der Ertheilung des Preises einsetzt, sieht alljährlich die Rechnung des vergangenen Jahres ein und...
Page 277 - Sekretär der Akademie zu unterzeichnen ist, als auch behufs der durch das Sekretariat auszustellenden Zahlungsanweisung an die Kasse. Im Fall seiner Behinderung, sowie nach seinem Ableben, tritt die Königliche Akademie der Wissenschaften an seine Stelle und ist dabei an die folgenden Bestimmungen gebunden. Die vorberathende Commission hat, auf dem Gange der Beschlussnahme, das Recht des ersten Vorschlags an die philosophisch-historische Klasse.
Page 276 - Klasse sein müssen, zwei aufserhalb der Akademie stehen können. Für die Wahl der Letzteren gilt die Bestimmung, dafs sie wissenschaftliche Männer und in Berlin wohnhaft sind. Zur Wahl der Commission sind die Mitglieder der philosophisch -historischen Klasse durch eine Anzeige einzuladen.
Page 278 - Gesammtakademie so viele bejahende Stimmen erforderlich, als zwei Drittheile der Zahl ihrer ordentlichen aktiven Mitglieder beträgt. Bopp. Die Königliche Akademie der Wissenschaften Kummer.. Trendelenburg. Haupt. Das Comite für die Gründung der Bopp-Stiftung A. Böckh, Dr. Kirchhoff, A.
Page 277 - Vorschlag der einen, wie der andern ab, so ruht die Verwendung des Ertrages für dies Jahr und der Betrag wird zum Capital geschlagen. Die Abstimmung in der Klasse und in der Akademie erfolgt verdeckt. Die Mitglieder der Klasse und der Akademie werden zu den betreffenden Sitzungen durch eine Anzeige eingeladen. Die Nachricht, die über die Verleihung dem Betreffenden zu geben ist, wird mit der Unterschrift „die BoppStiftung" von [dem versitzenden Sekretar der Akademie und den Mitgliedern der vorberathenden...
Page 277 - Beschlussnahme, das Recht des ersten Vorschlags an die philosophisch-historische Klasse. Sie erstattet zur Begründung ihres Vorschlages an dieselbe einen Bericht, welchen sie in deren Sitzung durch ein von ihr bezeichnetes Mitglied der Klasse zum Vortrag bringt. Wenn die Klasse beitritt, bringt sie den Vorschlag an die Gesammtakademie: wenn sie abweicht, versucht sie eine Verständigung mit der Commission. Wird eine solche nicht erreicht, so hat sie den Vorschlag der Commission nebst dem ihrigen...
Page 277 - Sekretär der Akademie und den Mitgliedern der vorberathenden Commission unterzeichnet. Die Zahlung erfolgt auf Anweisung des Sekretariats der Akademie. §.10. Bewerbungen und Vorschläge müssen bis zum 1. Februar des Jahres zu dessen 16. Mai die Verleihung erfolgen soll, an die Königliche Akademie der Wissenschaften gerichtet werden. Die Akademie übergiebt sie der vorberathenden Commission zur Mittheilung an Professor Franz Bopp oder zu weiterer eigener Behandlung. Die Entscheidung ist an die...

Bibliographic information