Franz Liszt

Front Cover
C.H.Beck, Apr 11, 2011 - Fiction - 112 pages
0 Reviews
Seit seinem ersten öffentlichen Konzert in Paris, im März 1824, wurde Franz Liszt als veritables Wunderkind triumphal gefeiert – als neuer Mozart gar, der 1763 als Siebenjähriger in Paris Furore gemacht hatte. «Wahrhaftig, seit gestern Abend glaube ich an die Seelenwanderung», beginnt eine groß aufgemachte Besprechung jenes Konzerts; «ich bin überzeugt, die Seele und das Genie Mozarts sind in den Körper des jungen Liszt übergegangen.» Wolfgang Dömling stellt in seiner schlanken, informativen und anregenden Biographie Leben und Werk des österreichisch-ungarischen Virtuosen und Komponisten vor – einer der bedeutendsten und wirkmächtigsten Persönlichkeiten im europäischen Musikleben des 19. Jahrhunderts.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I 18111827 Aus Raiding hinaus
7
II 18271835 Paris
20
III 18351839 Schweiz Italien
31
IV 18391847 Grand Galop chromatique
44
V 18481861 Weimar
51
VI 18611868 Rom
80
VII 18691886 Weimar Budapest Rom
93
Franz Liszts Werke Kurze Übersicht
106
Hinweise und Dank
107
Register der Personen und Ortsnamen
109
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Wolfgang Dömling lehrte bis zu seiner Emeritierung als Professor für Historische Musikwissenschaften an der Universität Hamburg. Seine Forschungsschwerpunkte bilden europäische Musikgeschichte des Mittelalters, des 19. und 20. Jahrhunderts, ferner Hector Berlioz, Franz Liszt, Igor Strawinsky sowie tschechische Musik.

Bibliographic information