Freiburg: Protokoll zur Tagesexkursion

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 16, 2010 - Science - 18 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: keine, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau (Geographie), Veranstaltung: Anthropogeographie-Exkursion, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1 2. Dreisamufer unterhalb der Schwabentorbrücke 3 3. Schwabentorbrücke 3 4. Schwabentor 4 5. Oberlinden am Brunnen 5 6. Konviktstraße und Münzgasse 6 7. Ecke Schoferstraße 7 8. Münsterplatz 8 9. Rathausplatz 9 10. Martinstor 10 11. Fischerau und Gerberau 10 12. Augustinerplatz 11 13. Insel 11 14. Vauban 12 15. Reflexion 14 Literaturverzeichnis 15 Abbildungsverzeichnis 16 _________________________________________ 1. Einleitung Der Schauinsland (1284 m) und die Dreisam bilden die zwei Extreme in den Höhenlagen der Universitätsstadt Freiburg. Den tiefsten Punkt innerhalb der Stadtgemarkung markiert der Ortsteil Waltershofen mit einer Meereshöhe von etwa 196 m . Zwischen diesen beiden Punkten besteht ein Höhenunterschied von fast 1.100 m. Damit ist Freiburg das Stadtgebiet in Deutschland mit dem größten Höhenunterschied. Deutschlands südlichste Großstadt verfügt über eine attraktive Lage, die sie sowohl für Bewohner als auch für Touristen interessant macht. Freiburg ist vielfältig – die Stadt verläuft von Ost nach West vom Schlossberg über die Grabenbruchzone, die durch Freiburg verläuft, bis hin zur Oberrheinischen Tiefebene im Westen, wo der Rhein die natürliche Grenze zu Frankreich bildet. Anteile am Schwarzwald wie auch an der Vorbergzone besitzt Freiburg zudem. Bevölkerungsansiedlung fand hier insbesondere wegen der fruchtbaren Böden statt, die sich im Schwemmkegel der Dreisam bildeten, sowie der günstigen klimatischen Voraussetzungen. Ein weiterer Pullfaktor war die Anbindung an wichtige Handelswege durch das Höllental von Ost nach West sowie von Basel aus in den Norden. Den Verlauf der Bevölkerungsentwicklung der Stadt Freiburg zeigt Abbildung 1. Die Tendenz der Bevölkerungsentwicklung ist in Freiburg weiterhin steigend, wie Abbildung 2 zeigt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information