Freizeittrends im Tourismus - Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten für das Destinationsmarketing

Front Cover
GRIN Verlag, May 25, 2004 - Business & Economics - 22 pages
0 Reviews
Die Tourismuswirtschaft ist einer der weltweit größten Wachstumsmärkte der auch zukünftig mit positiven Entwicklungen rechnen kann. Im immer härteren Wettbewerb werden jedoch vermehrt Spezialisierung, ein auf klar definierte Zielgruppen ausgerichtetes Marketing und Branchen übergreifende Kooperationen notwendig. Im Bereich des Destinationsmanagement ist auf Grund der Besonderheiten des touristischen Angebots eine Spezialisierung des Marketing angebracht. So sind touristische Leistungen immaterielle, abstrakte Leistungen, welche nicht lager- oder transportfähig sind und deren Konsum mit der Leistungserstellung zeitlich zusammenfällt. Nicht abgesetzte Leistungen verfallen demnach. Das touristische Produkt ist von traditionellen Sachgütern abzugrenzen, da hierbei der Dienstleistungscharakter im Vordergrund steht, welcher besondere Ansprüche an seine Vermarktung stellt. Da das touristische Angebot eine Gesamtleistung aus mehreren Teilleistungen verschiedener Leistungsträger wie Gastronomie, Beherbergung, öffentliche und private Tourismusträger darstellt, ist ein aufeinander abgestimmtes Makromarketing für dieses Gesamtprodukt wichtig. Fallen einzelne Elemente der erstellten Leistung schlecht aus, so wird automatisch die Qualität des gesamten Produktes vom Kunden in Frage gestellt. Auf Grund der Querschnittsfunktion des Tourismus, der in sich verschiedene wissenschaftliche Bereiche wie zum Beispiel Ökonomie, Politik, Soziologie, Geografie und Ökologie vereint, wird ein ganzheitliches Marketing notwendig, welches die relevanten Einflüsse all dieser Bereiche und Umwelten in seine Analysen, Strategien und Planungen mit einbezieht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
2
III
3
V
5
VI
7
VIII
8
IX
12
X
15
XI
19
XII
20

Other editions - View all

Common terms and phrases

3.3.1 Erlebnisorientierung 4.2 Wellness 4.3 Aging Society AGRICOLA aktiv Aktualisierte Auflage 1997 Aktuelle Freizeittrends Aktuellen Tourismus Alltag Alterung Angebotsgestaltung Ansprüche Bedeutung von Trends Bereich des Destinationsmanagement besondere Biotechnologie chen Wellness Destinationen Dienstleistungen Divergenz von Verhaltensweisen dynamische Umfeldanalyse ebenda Entspannung Entwicklung erfolgreich Erlebnis-Marketing Fitness Frankfurter Allgemeine Zeitung Freizeit Freizeitorientiertes Tourismusmarketing Freizeittrends im Tourismus FREYER ganzheitlicher Gesundheit Gast gezielte Grund Grundlagen für Planer heute http://www.gigerheimat.ch/Reife/keinmarketing.html http://www.medialine.focus.de/PM1D/PM1DD/PM1DDC/PM1DDCZ/PM1DDCZA http://www.micic.com/trendforschung.htm http://www.zukunftsinstitut.de/6/zitate/Zit_Wellness.html Jahren Junge Powerfrauen KAUBE Kondratieff Kondratieff-Zyklus kulturelle Szenen Leistungen lich Markt Megatrend Wellness München muss Nachfrage neue Ökologie Oldenbourg 2001 Planer und Manager pm1ddcza Potential Produkt Produktgestaltung im deutschen Prognosefehler psychologische Trends Qualität Rahmenbedingungen des Destinationsmarketing ROMEISS-STRACKE Senioren Sigurd sozia Soziologie Sport Stand Szenen und zeitgenössische Tourismusbranche Tourismusrelevante Megatrends touristische Angebot touristische Marketing Traditionelle Kurorte traditionellen Familien Trendangebote im Tourismus Trendforschung und Zukunftsforschung Trends als Form Trends im Aktuellen Trends und Trendforschung Urlaub Verhaltensweisen und Wünschen Vermarktung Wellnessangebote wichtig zeitgenössische Inszenierungen Zukunft Zukunftsinstituts zunehmend

Bibliographic information