Fuzzy Process Engineering

Front Cover
Springer-Verlag, Apr 16, 2009 - Business & Economics - 383 pages
0 Reviews
Das Management von Geschäftsprozessen stellt für Unternehmen eine zentrale Herausforderung dar. Paradigmen wie „Business Process Reengineering“ oder „Continuous Process Improvement“ verändern seit Mitte der 1990er-Jahre die Sichtweise der Unternehmensverantwortlichen. Dies gilt nicht nur in organisatorischer Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf die Entwicklung von Informationssystemen, welche die Geschäftsprozesse unterstützen. Gerade bei der Systementwicklung gehen jedoch natürlichsprachlich formulierte, unscharfe Informationen verloren, welche in der Folge zur Erfassung einer veränderten Unternehmenssituation gewinnbringend eingesetzt werden könnten. Oliver Thomas entwickelt einen Ansatz zur Integration von Unschärfe bei der Gestaltung prozessorientierter Informationssysteme. Die unscharfen Informationen werden im „Fuzzy Process Engineering“ formal mit Hilfe der Fuzzy-Theorie repräsentiert, in die Prozessmodellierung eingebettet und prototypisch implementiert. Die Methode wird in der Produktionsplanung und -steuerung sowie zur Beratungsunterstützung im technischen Kundendienst eingesetzt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsübersicht
1
Modellbasierte Gestaltung prozessorientierter Informationssysteme
8
Abbildung 21 Entwicklung der Organisationsformen
10
Abbildung 26 Prozessmodelle als Repräsentationen realer Informationssysteme
23
Abbildung 213 Fallstudie zur Anwendung einer EPKHandlungsanleitung
39
Abbildung 222 Typ und Ausprägungsprozessmodelle
52
Abbildung 224 Referenzprozessmodelle und spezifische Prozessmodelle
56
Abbildung 227 Nichtausführbare und ausführbare Prozessmodelle
63
Abbildung 315 MAMdAMInferenz
172
Abbildung 316 Singletons als Klassen zur Definition von Fuzzy
178
Entwicklung einer Methode zur Integration von Unschärfe in
179
Abbildung 41 Extraktion von Regelwissen in einem EPKModell
197
Abbildung 43 Attributierung eines EPKModells
203
Abbildung 44 Attributierung und FuzzyRegelintegration in einem
207
Abbildung 45 Charakterisierung des Informationsmodells der Fuzzy
213
Abbildung 410 FuzzyMengen
219

Abbildung 230 Grafische und textuelle Prozessmodelle
69
Abbildung 233 Ordnungsrahmen der modellbasierten Gestaltung
75
Abbildung 235 EPKModell der Kundenauftragsprüfung
84
Abbildung 237 BPELModell und WSDLBeschreibung
90
FuzzyMethoden für die Prozessmodellierung
92
Abbildung 32 Exemplarische Definition der Kreditwürdigkeit
99
Abbildung 33 Informationszustände
106
Abbildung 34 FuzzyMenge der RubberTagesproduktionsmengen
126
Abbildung 37 Zugehörigkeitsfunktionen der FuzzyMengen ARMxt und Ssbb
140
Abbildung 39 Zugehörigkeitsfunktionen ausgewählter Verknüpfungen
150
Abbildung 312 Linguistische Variable Auftragswert eines Fuzzy
159
Abbildung 314 Struktur eines FuzzySystems
166
Abbildung 415 Mikromodell der FuzzyLinguistik
225
Abbildung 422 FuzzySysteme
231
Abbildung 428 FuzzyAttributierung
237
Abbildung 433 Informationsmodell der FuzzyProzessmodellierung 13
245
Abbildung 436 Benutzungsoberfläche des FuzzyModellierungswerkzeugs
251
Austausch und Speicherformat für unscharfe Prozessmodelle
253
Abbildung 51 Linear und Ringstrategien
262
Abbildung 54 Generierung verschiedener Ausgabeformate aus einem XML
269
Anwendung der Methode zur Integration von Unschärfe in
305
Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick
349
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschnitt anhand Ansatz Anwendungen Assoziationsklasse Attribute aufgrund Austauschformate Basis Begriff Beispiel beispielsweise Beschreibung besteht betriebswirtschaftlichen BPEL BPMN Conorm Darstellung Datenobjekte definiert Definition Elemente Entscheidung Entscheidungsunterstützung entsprechenden EPK-Modell EPML Ereignisgesteuerten Prozesskette Ereignisse Erweiterung euftreg fachlichen Form formale formale Semantik Funktionen Fuzzy Fuzzy-Mengen Fuzzy-Mengenoperationen Fuzzy-Regeln Fuzzy-Regler Fuzzy-Set-Theorie Fuzzy-Systemen Fuzzy-Theorie Geschäftsprozesse Geschäftsprozessmodelle Gestaltung prozessorientierter grafische Grundmenge hierbei Hilfe Indikatorfunktionen Informationen Informationsmodell Integration jeweiligen Klasse klassischen Mengenlehre Kontrollfluss Konverter Konzepte Kunden Kundenauftrag Language linguistischen Terme linguistischen Variablen Listing Matchball Mengenlehre Metamodell Mikromodell Modell modellbasierten Gestaltung Modellelemente Modellierung Modellierungssprachen Modellierungswerkzeuge Modifikatoren möglich müssen Nüttgens Objekte Operatoren Organisationseinheiten Produkt Prozess Prozessmodelle Prozessmodellierung prozessorientierter Informationssysteme Referenzmodell Regel Regelbasis Rehfeldt Relationen Repräsentation Ressourcen S-Normen scharfen Scheer Semantik semiformale Services sowie spezielle Spezifikation Sprache Sprachkonstrukte Systems T-Normen technischen trianguläre Norm unscharfen Mengen unscharfer Daten Unternehmen unterschieden Untersuchung Verknüpfung verschiedenen verwendet Verwendung Wasserschalter Web Services Werte XML-Schema xs:attribute xs:complexType xs:element xs:sequence Zadeh Zugehörigkeitsfunktionen Zugehörigkeitsgrad

About the author (2009)

PD Dr. Oliver Thomas ist stellvertretender Forschungsbereichsleiter und Leiter der Forschungsgruppe Business Process Management am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, und Associate Professor an der Aoyama Gakuin University, Tokyo (Japan).

Bibliographic information