Göttingische gelehrte Anzeigen, Volume 2

Front Cover
Akademie der Wissenschaften., 1873 - Books
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 1341 - Arranged and Edited for Young Learners. By MATTHEW ARNOLD, DCL, formerly Professor of Poetry in the University of Oxford, and Fellow of Oriel.
Page 1675 - Hieronymo interprete ex antiquissima auctoritate in stichos descripta. Vulgatam lectionem ex editione Clementina principe anni MDXCII et Romana ultima anni MDCCCLXI repetitam testimonium comitatur codicis Amiatini Latinorum omnium antiquissimi. Editionem instituit suasore Christ.
Page 1519 - Poética di Aristotele, per la prima volta pubblicato in Arabo e in Ebraico e recato in Italiano da F. Lasinio.
Page 1261 - ... the Japanese women. Every traveller is shocked by it, and every writer finds in it matter for a page of pungent description. Yet it is only those who are so poor (and they must be poor indeed) that they cannot afford a bath at home, who, at the end of their day's work, go to the public bath-house to refresh themselves before sitting down to their evening meal: having been used to the scene from their childhood, they see no indelicacy in it; it is a matter of course, and honi soit qui mal y pense...
Page 1290 - Autorisirte deutsche Ausgabe und Originalwerk bezüglich der neuesten von dem Verfasser für die deutsche Ausgabe hinzugefügten Beobachtungen und Entdeckungen der Jahre 1870 und 1871. Herausgegeben durch Dr.
Page 1241 - Volkstümliche Dichtungen, zumeist aus Handschriften des 15., 16. und 17. Jahrhunderts gesammelt. Ein Beitrag zur Geschichte der schönen Literatur der Provinz Preußen. Königsberg 1873. S. 7. , geroten' ist Konjektur statt ,gewten'.
Page 1258 - Wir müssen also annehmen, dass dem Menschen damals, als die verschiedenen Völker der mittelländischen Rasse eine Einheit bildeten, damals wo der Mensch keinem Volke, sondern nur einer Rasse angehörte, die Sprache noch gänzlich gefehlt habe.
Page 1479 - Wenn man die erste Schwalbe erblickt, soll man unter dem Fuße zusehen, ob da ein Haar liegt. Findet sich eins, so ist es von der Farbe der Haare, welche die zukünftige Frau trägt.
Page 1225 - Sie sind furchtsame Kinder der Natur, froh, wenn ihnen nichts Böses zugefügt wird.
Page 2095 - Die religiösen, politischen und socialen Ideen der Asiatischen Culturvölker und der Aegypter in ihrer historischen Entwickelung dargestellt, v.

Bibliographic information