Ganghofers Autobiographie "Lebenslauf eines Optimisten": Kann dieser Ganghofer auch anders?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: sehr gut, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Dt. Philologie, NDL), Veranstaltung: PS: Trivialliteratur als fruhe Popkultur, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ludwig Ganghofer ist bekannt als nicht ganz stilsicherer Heimatliterat, der mit einfach gestrickten Geschichten Millionenauflagen erreichte. Gleichzeitig genoss er hohes Ansehen in den Munchner Kunstlerkreisen der Jahrhundertwende (Hofmannsthal, Rilke, Thoma...). Anhand seiner Autobiographie "Lebenslauf eines Optimisten" versuche ich, dem wahren schriftstellerischen Talent des Ludwig Ganghofer auf die Spur zu kommen.Ludwig Ganghofer ist bekannt als nicht ganz stilsicherer Heimatliterat, der mit einfach gestrickten Geschichten Millionenauflagen erreichte. Gleichzeitig genoss er hohes Ansehen in den Munchner Kunstlerkreisen der Jahrhundertwende (Hofmannsthal, Rilke, Thoma...). Anhand seiner Autobiographie "Lebenslauf eines Optimisten" versuche ich, dem wahren schriftstellerischen Talent des Ludwig Ganghofer auf die Spur zu kommen., Abstract: Ludwig Ganghofer ist bekannt als nicht ganz stilsicherer Heimatliterat, der mit einfach gestrickten Geschichten Millionenauflagen erreichte. Gleichzeitig genoss er hohes Ansehen in den Munchner Kunstlerkreisen der Jahrhundertwende (Hofmannsthal, Rilke, Thoma...). Anhand seiner Autobiographie "Lebenslauf eines Optimisten" versuche ich, dem wahren schriftstellerischen Talent des Ludwig Ganghofer auf die Spur zu kommen."

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information