Ganzheitliches Supply Chain Management zwischen Handel und Konsumgüterindustrie mithilfe aktueller und zukünftiger ECR-Kooperationskonzepte

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 16, 2009 - Business & Economics - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,3, BA Hessische Berufsakademie, Sprache: Deutsch, Abstract: In Zeiten stagnierender und z.T. rezessiver Märkte, die sowohl für Hersteller als auch für Groß- und Einzelhändler durch einen harten Verdrängungswettbewerb, steigenden Konkurrenzdruck und eine zunehmende Internationalisierung geprägt sind, wird das Ausschöpfen von Rationalisierungspotentialen entlang der Supply Chain immer essentieller. Steigende Anforderungen an die vermarkteten Produkte in allen Branchen, hoher Servicegrad der Hersteller sowie Händler und zugleich ein auf maximale Ersparnis ausgelegtes Preisbewusstsein der Endverbraucher kennzeichnen das derzeitige Marktumfeld. Dass bei gleichzeitig sinkenden Margen akuter Handlungsbedarf im Hinblick auf gewinnbringende und unternehmensübergreifende Kooperationen besteht, darin sind sich die Experten einig. Gemeinsam möchte man Einsparpotentiale erkennen und nutzen. Unternehmens-Team-Work anstatt Einzelgänger-Mentalität ist hier gefragt. Nur durch standardisierte und optimal aufeinander abgestimmte Geschäftsprozesse lassen sich Einsparungen realisieren. Jedoch scheuen viele Unternehmen trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten die notwendigen Neuerungen und Investitionen. Häufig mangelt es auch am nötigen Vertrauen, die eigenen Geschäftsabläufe konsequent mit Partnern zu vernetzen. Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick darüber geben, welche Konzepte und Methoden für ein ganzheitliches Supply Chain Management existieren, wo sie bereits erfolgreich Anwendung gefunden haben, wie die optimale Wertschöpfungskette von morgen aussieht und unter welchen Rahmenbedingungen zukünftig die beteiligten Unternehmen zu agieren haben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ahlert aufgrund Basisstrategie des Efficient Basisstrategien des ECR-Konzeptes Basisstrategien und Grundtechniken Bereichen Borchert Coca-Cola Consumer Response ECR Coorganisation CPC TrendForum CPFR Cross Docking Demand Side demographische demographische Wandel Efficient Assortment Efficient Consumer Response Efficient Product Introduction Einkauf Einsatz Endkunden Endverbraucher Entwicklung Erfolgsfaktoren einer ECR-Partnerschaft Erfolgsfaktoren sowie globaler folgende Abbildung Frankfurt am Main gemeinsame GS1 Germany Handel und Industrie Handelsunternehmen Herausforderungen Hersteller und Handel Heydt http://www.ebz-beratungszentrum.de/logistikseiten/Logiver/logiver1.htm 15.03.2009 Industrie und Handel Informationen Jahre Kilimann Konsumenten Konzepte Kraft Foods Kunden Ladungsträger Lagerbestände Logistik Logistikketten Mainz Markt Marktumfeld Metro Möglichkeiten München Optimierung Out-of-Stock Situationen Partnerschaft Principal-Agent-Problem Produkte Produktentwicklung Produktion Prozent Prozessmanagement im vertikalen Prozessorientierung Rahmenbedingungen realistisch Response in Konsumgüternetzen RFID Roadmap Schlenk soll Sortimente Sortimentsgestaltung sowie globaler Implementierungsplan Strategische Waffe Stuttgart 1998 Supermarkt der Zukunft Supply Chain Management Tienes Töpfer Unternehmenskooperationen unternehmensübergreifende Vendor Managed Inventory versprochenen Vorteile Vertikale Kooperationen vertikalen Marketing Waffe für Handel Warengruppe Wertschöpfungskette zentrale Erfolgsfaktoren sowie Ziel zunehmenden Zusammenarbeit

Bibliographic information