Ganztagsschule - ein Beitrag zu einer Bildungsreform!?: Kooperation Schule und Jugendarbeit

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 21, 2007 - Education - 30 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 12. Mai 2003 hat die Bundesregierung das Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“ erlassen und fördert damit bis zum Jahr 2007 den Auf- und Ausbau von Ganztagschulen. Ausschlaggebend seien die Ergebnisse der internationalen Vergleichsstudie PISA 2000 (Programm for International Student Assessment) gewesen, die sich im Wesentlichen im Jahr 2003 bestätigten. Sie monieren, dass die deutsche Bildungspolitik, vertreten durch das dreigliedrige Schulsystem, das Primat der sozialen Gerechtigkeit nach Art. 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (GG) unterläuft. Nur zweitrangig würden sozialpolitische Interessen am Abbau des Betreuungsdefizites von Kindern und Jugendlichen verfolgt. Übergeordnetes Ziel meiner Arbeit ist zu prüfen, inwiefern die Bundesministerien für Forschung und Bildung in Deutschland die entsprechenden Weichen für eine Kooperation von Ganztagsschule und Jugendarbeit als Teilbereich der Jugendhilfe zugunsten einer umfassenden Bildung von Kindern und Jugendlichen gestellt haben. Angeregt von bildungspolitischen Absichten jungen Menschen künftig Chancengleichheit und Teilhabegerechtigkeit nicht zu versagen, gehe ich in einem ersten Teil zunächst auf den Bedarf eines erweiterten schulischen Bildungsansatzes an Ganztagschulen ein, während ich im Anschluss anhand der politischen Aufträge von Schule ein Defizit feststelle, die Umsetzung ohne außerschulische Partner zu gewährleisten. In der Folge begründe ich unter Rückgriff auf die Ziele der Jugendarbeit eine Kooperation zwischen beiden Professionen. In einem zweiten Teil führe ich in Anlehnung an den Schulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) von Ende März 2003 eine Definition von Ganztagschule an, welche die Basis für eine länder-spezifische Ausgestaltung darstellt. Unter Bezugnahme auf die Rahmenbedingungen der sich im Bun-desgebiet niedergeschlagenen Systemvarianten diskutiere ich dann differenziert nach Kooperations-modellen die Möglichkeiten und Grenzen einer Zusammenarbeit von Jugendarbeit und Schule im Auf-trag der Bildungspolitik Resümierend erweisen sich die Richtlinien der KMK als zu vage, und gemeinsam mit fehlenden poli-tischen Grundlagen für eine Kooperation von Jugendarbeit und Schule auf Bundesebene als Barriere die schulische Bildung junger Menschen zu reformieren. Tendenziell ist eher eine sozialpolitische Ver-wertung von Ganztagsschulen beobachtbar.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information