(GE)WEHRLOS - Das Trauma ehemaliger Kindersoldaten

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 70 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, HAWK Hochschule fur angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Gottingen, 46 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Literatur uber Kindersoldaten fallt ein sich haufig wiederholendes Muster auf: Die Aufhanger und Schwerpunkte sind unterschiedlich, doch die Inhalte oft ahnlich. Es wird geschildert, wie viele Kindersoldaten es wo gibt, wer sie sind, woher sie kommen, wie sie rekrutiert werden, und wie ihr Leben als Kindersoldat aussieht. Dabei wird zumeist ihre Opferrolle in den Vordergrund gestellt. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Leben nach dem Krieg, was allerdings uberhaupt nur dann zur Darstellung kommt, wenn sie Teil eines Reintegrationsprogramms werden. Irgendwo dazwischen steht dann meist, sie seien schwer traumatisiert und einige Symptome werden aufgezahlt. Teilweise wird von einer traumatisierten Gesellschaft gesprochen. Bei all diesen Quellen drangt sich mir immer wieder die Frage auf, was es konkret fur das Leben, Denken und Fuhlen eines Menschen bedeutet, traumatisiert zu sein. Was heisst es speziell fur ein Kind und noch spezieller fur ein Kind, das im Krieg gekampft hat? Wie geht es ihm? Wie kann es sein Leben meistern, wie seine Erlebnisse begreifen und verarbeiten? Was geht in seinem Kopf vor, und wie ist sein Umgang mit sich und anderen Menschen von seiner Vergangenheit gepragt? Wie und wie weit und wie lang wirkt es sich aus? Rachel Brett bezeichnet die Unfahigkeit der Menschen, die Auswirkungen des Einsatzes von Kindersoldaten ernst zu nehmen, als ein grundlegendes Problem, welches die Beendigung der Rekrutierung von Kindern hemmt . Hier soll diese Arbeit ansetzen, indem sie die weit reichenden und nachhaltigen Konsequenzen allein durch das ausgeloste Trauma aufzeigt. Es gilt also, das Trauma der ehemaligen Kindersoldaten, von dem standig die Rede ist, zu beleuchten und mit Inhalt zu fullen und da
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Themenfindung
3
Diagnose Trauma
19
Rehabilitation
48
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information