Gebrauch oder Missbrauch der Rhetorik im Nationalsozialismus

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Universitat Potsdam, Veranstaltung: Grundkurs: Sprachgeschichte- und Sprachgeschichtsforschung," 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Sprache ist nicht nur ein Werkzeug. Sie kann ebenso wie ein Medikament missbraucht oder falsch angewendet werden."1 Wolfgang J. Reus (*1959), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker Diese These von Wolfgang J. Reus soll in die Problematik und Thematik der Sprache im Nationalsozialismus einzufuhren. Es wird in dieser Arbeit aufgezeigt, wodurch die Sprache des Dritten Reichs gekennzeichnet ist. Wesentliches Element dieser Betrachtung soll die Untersuchung der Rhetorik im Nationalsozialismus sein, d.h., ich werde mich im Besonderen auf eine Rede Hitlers konzentrieren, um meine theoretischen Ausfuhrungen mit meiner Analyse zu vergleichen. Die Spezifik der Rhetorik Hitlers, die fur seine Ideologie beschreibend war, soll im Folgenden skizziert werden. Wie ich schon durch das Zitat von Reus versucht habe deutlich zu machen, ist es Ziel meiner Ausarbeitung, zu verstehen, wie Sprache es moglich werden lasst, ein ganzes Volk zu manipulieren, und somit als Medikament missbraucht" zu werden. Wie muss Sprache demnach beschaffen" sein, um dieses Ziel zu erreichen? Zunachst werden in dieser Arbeit also theoretische Bezuge der Sprache im Nationalsozialismus zu klaren sein, um anschliessend ein umfassendes Bild uber den Gebrauch und Missbrauch der Sprache im Nationalsozialismus zu bekommen. In diesem Rahmen ist es mir jedoch nur moglich, einen jeweiligen Abriss uber die Themen zu geben. Dieser soll jedoch in der detailgetreueren Analyse der Rede Hitlers munden, um die theoretisch kurz eingefuhrten Betrachtungen zu beweisen. Diese Arbeit soll einmal mehr verdeutlichen, wie leicht es anscheinend ist, eine grosse Masse von Menschen, durch eine perfekt inszenierte und durchdachte Propaganda zu beeinflussen. Diejenigen Me"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information