Gebrochene Wissenschaftskulturen: Universität und Politik im 20. Jahrhundert

Front Cover
Michael Grüttner
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010 - Science - 384 pages
0 Reviews
English summary: This volume provides a critical university history of the 20th Century by examining the interaction of political system breaks and scientific developments, comparing German tendencies with international trends, and embedding the current reform debate into a long-term perspective. It begins with the supposed loss of global importance of German science in the Weimar Republic, examines the self-mobilization of research in the Third Reich, and finally contrasts the modernization problems of the GDR and the Federal Republic. German text. German description: Dieser Band regt eine kritische Universitatsgeschichte des 20. Jahrhunderts an, indem er die Wechselbeziehung von politischen Systembruchen und Wissenschaftsentwicklungen untersucht, deutsche Tendenzen mit internationalen Trends vergleicht und die gegenwartige Reformdebatte in eine Langzeitperspektive einbettet. Er geht vom vermeintlichen Verlust der Weltgeltung deutscher Wissenschaft in der Weimarer Republik aus, analysiert die Selbstmobilisierung der Forschung im Dritten Reich und kontrastiert abschliessend die Modernisierungsprobleme der DDR und der Bundesrepublik.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Matthias Middell
11
Von der Weltgeltung zur Not deutscher Wissenschaft?
23
Gabriele Metzler
55
Sören Flachowsky
83
Jürgen John
107
Michael Grüttner Rüdiger Hachtmann
143
Carola Sachse Mark Walker
167
deutschdeutschen Vergleich 19451990
209
Tobias Kaiser
247
Ralph Jessen
261
Auszug der Forschung aus der Universität?
279
Rückkehr zur Exzellenz?
303
Konrad H Jarausch
327
Detlef MüllerBöling
353
Peter Strohschneider
367

Patrick Wagner
183

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information