Geheimhaltungsvereinbarungen in zivilrechtlichen Verträgen unter ergänzender Betrachtung des vertraglichen Wettbewerbsverbots

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 8, 2008 - Law - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 2,0, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FB 3 - Wirtschaftswissenschaften I), Veranstaltung: Gestaltung zivilrechtlicher Verträge, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Geheimhaltungsvereinbarungen dienen dem Schutz der Interessen des Geheimnisträgers. Im wirtschaftlichen Bereich sind es vor allem die Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, die einem Unternehmen einen wettbewerblichen Vorsprung verschaffen, seine Kreditwürdigkeit sichern oder Arbeitsplätze erhalten, deshalb wird dem Schutz dieser Geheimnisse große Bedeutung beigemessen. Auch das vertragliche Wettbewerbsverbot spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Es weist hinsichtlich der zu schützenden Interessen einige Berührungspunkte mit dem Geheimhaltungsinteresse auf, darum geht die Arbeit an verschiedenen Stellen darauf ein, stellt aber auch deutlich den Unterschied zwischen Wettbewerbsverbot und Geheimhaltungspflicht dar. Die Arbeit tastet sich durch verschiedene Fragestellungen an das Thema heran, dies ist nicht zuletzt dadurch begründet, dass es nur sehr wenig Literatur zu diesem Thema gibt. Die meisten Informationsquellen stehen in Form von Aufsätzen zur Verfügung, aber auch die höchstrichterliche Rechtsprechung wird immer wieder mit den unterschiedlichen Facetten dieses Themas befasst. Da sich vertragliche Geheimhaltungsvereinbarungen verschiedensten Umfangs vor allem in Arbeits- oder sonstigen Dienstverhältnissen antreffen lassen, liegt der Schwerpunkt der Betrachtung in dieser Arbeit vorwiegend auf den Aspekten der arbeitsvertraglichen Verschwiegenheitsverpflichtungen. Aber auch im Gesellschaftsrecht sind über die gesetzlichen Geheimhaltungsverpflichtungen hinaus immer wieder gesonderte Vereinbarungen anzutreffen, deshalb geht die Arbeit an verschiedener Stelle auch auf diesen Rechtsbereich ein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.2.3 Die Treuepflicht 2.4.3 Das gesellschaftsrechtliche 2.5.1 Die gesetzliche 2.5.2 Die gesetzliche 3.7 Die Verletzung 93 AktG Abschlussprüfers Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsrecht schnell erfasst Aufsichtsrats Auftraggeber Auftragnehmer verpflichtet Ausfluss der gesetzlichen Ausscheiden Außerdem Beendigung Beispiel bekannt geworden Beklagte Bereich betrieblichen Know-how betriebsgeheimen Wissens betriebsinterne Vorgang Betriebsrat Betriebsratsmitglied BetrVG Bundesverfassungsgerichts Bundesverwaltungsgerichts BVerfG darf ohne Einwilligung Dienstvertrag Entschädigung Entscheidung Entscheidung Entscheidung Formulierungsbeispiele Franchisegebers Franchisevertrag geheim zu halten Geheimhaltung Geheimnisverrat Geschäftsführer Geschäftsgeheimnisse gesellschaftsrechtliche Wettbewerbsverbot gesetzliche Geheimhaltungspflicht gesetzliche Treuepflicht gesetzlichen Schweigepflicht gilt sinngemäß GmbHG Grundsatz der Vertragsfreiheit Handelsgewerbe Handlungsgehilfe Interessen der Gesellschaft Kapitalgesellschaft Kiethe Klägerin Klausel Kreutzer Mitarbeiter Mitglieder des Aufsichtsrats nachvertragliche Geheimhaltungsverpflichtung nachvertragliches Wettbewerbsverbot Personenkreis Prinzipals Rechtsfolgen rechtswidrige Geheimhaltungsvereinbarungen Regelungen Satzung oder Geschäftsordnung Schadensersatz Schutz der Interessen Sorgfaltspflicht Stillschweigen zu bewahren Tätigkeit Unterlassen Unterlassungsansprüche Unternehmen unwirksam verlangen Verletzung der Geheimhaltungspflicht Verschwiegenheitspflicht verstoßen vertragliche Geheimhaltungsvereinbarung vertragliche Wettbewerbsverbot vertraglichen Vereinbarungen Vertragsstrafe Vertragsverhältnisses vertrauliche Willenserklärungen wirtschaftlichen Wirtschaftsprivatrecht zugänglich

Bibliographic information