Geistig behinderte Menschen wünschen sich auch Kinder: Untersuchung des Spannungsverhältnisses von Sozialer Arbeit und den rechtlichen Rahmenbedingungen bei Kinderwunsch von Menschen mit geistiger Behinderung

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 17, 2012 - Education - 48 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen (Fakultät M - Management, Soziale Arbeit, Bauen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bachelorthesis zu der Aufgabenstellung ‚Untersuchung des Spannungsverhältnisses von Sozialer Arbeit und den rechtlichen Rahmenbedingungen bei Kinderwunsch von Menschen mit geistiger Behinderung‘ beginnt inhaltlich mit einer Auseinandersetzung mit dem Kinderwunsch bei Menschen mit geistiger Behinderung. Hier wird der Wunsch nach einem eigenen Kind in Bezug zur heutigen Gesellschaft betrachtet und infolgedessen Vorurteile gegenüber einer Elternschaft von Menschen mit geistiger Behinderung aufgegriffen. Nachfolgend findet eine Betrachtung der Kinderwunschgründe und Kinderwunschmotive statt. Auch soll in diesem Kapitel die vorhandene Situation anhand einer aktuellen Studie über Elternschaften von Menschen mit geistiger Behinderung aufgezeigt werden. Anschließend werden die Bereiche für die Soziale Arbeit beschrieben. Augenmerk wird zum einen auf den Umgang mit dem Kinderwunsch von Menschen mit geistiger Behinderung und zum anderen auf die tatsächliche Situation, wenn das Kind geboren ist, gelegt. Im Abschnitt „Mein Kind ist da... Und nun?“ – Unterstützungsmöglichkeiten wird die Bundesarbeitsgemeinschaft „Begleitete Elternschaft“ sowie weitere Angebote der Sozialen Arbeit am Beispiel unterschiedlicher Wohnformen vorgestellt. Im Folgenden werden die Parameter der Sozialen Arbeit benannt. Die Rechtsgrundlagen zur Thematik bilden das nächste Kapitel der Arbeit. Entsprechende Artikel der übergeordneten Gesetze, wie das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, die UN-Behindertenrechtskonvention, die UN-Kinderrechtskonvention sowie die Europäische Menschenrechtskonvention werden Betrachtung finden. Des Weiteren soll eine Erläuterung der rechtlichen Betreuung und Elterlichen Sorge stattfinden, wobei im Letztgenannten auch Kriterien der Aufsichts- und Erziehungspflicht sowie Merkmale um die Haftpflicht aufgegriffen werden. Gesetzliche Aspekte der Sozialgesetzbücher zur Materie um die professionelle Begleitung von geistig behinderten Eltern, ebenso eine Vorstellung der Garantenpflicht finden anschließend Platz. Nachdem die Bereiche der Sozialen Arbeit und die Rechtsgrundlagen vertieft wurden, wird im darauffolgenden Kapitel das Verhältnis zwischen diesen ermittelt, beurteilt und im Abschnitt Darstellung des Spannungsverhältnisses vorgestellt. Um eine inhaltliche Abrundung der Thematik zu gewährleisten, wird nachfolgend eine Erhebung vorgestellt, in der die Situation der Kinder von Menschen mit geistiger Behinderung rückblickend betrachtet wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
2
Bereiche für die Soziale Arbeit
10
Rechtsgrundlagen
18
Darstellung des Spannungsverhältnisses
30
Als ich Kind war Betrachtung einer Erhebung über die Situation
37
Quellenangaben
43

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information