Gemälde, Symbol, Geliebte: Die Mona Lisa in Heyms Novelle "Der Dieb"

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Freie Universitat Berlin (Institut fur Deutsche und Niederlandische Philologie), Veranstaltung: Vertiefungsseminar: Georg Heym, Lyrik und Novellen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Titelfigur der hier behandelten Novelle Georg Heyms ist ein namenlos bleibender Dieb, uber dessen Personalien der Leser auch sonst nicht viel erfahrt. Objekt des Diebstahls und Zentrum dieser Arbeit ist ein Portrat, das fur seine Ratselhaftigkeit beruhmt ist. Nicht nur, aber auch, da uber die Personalien der Portratierten Uneinigkeit besteht. Ist die Portratierte tatsachlich eine gewisse Lisa del Giocondo? Und wenn ja, wer ist diese? Es fehlen ihr die fur die Renaissancemalerei typischen Attribute, die dem Betrachter etwas uber die Portratierte verraten sollten und die Sfumatotechnik des Gemaldes verstarkt den dadurch hervorgerufenen Eindruck der Uneindeutigkeit. Eine Art synasthetisches Sfumato erkennt Melanie Klier in der Bildbeschreibung Georg Heyms. Sie begrundet dies hauptsachlich mit der aus einigen Tagebucheintragen abgeleiteten These, Heym sei ein verhinderter Maler gewesen, weshalb er seine Bilder geschrieben hatte, sowie mit einer dem Sfumato verwandten Vorliebe Heyms fur das Zwielicht, die Dammerung, das Uneindeutige. Diese Arbeit geht einen anderen Weg als die Disseration Kliers. Zunachst werden verschiedene Erscheinungen des Diskursfeldes Mona Lisa" in- und ausserhalb der Heym'schen Novelle untersucht. Hierbei soll nicht so sehr der Frage nachgegangen werden, was Heym auch mit Sicherheit selbst gewusst und bei der Entstehung der Novelle berucksichtigt hatte, sondern welche Momente des Mona Lisa-Diskurses in der Heym'schen Novelle wiederentdeckt werden konnen. Zunachst wird das Gemalde Leonardos mit dem Gemalde, wie es in Heyms Novelle vorkommt, verglichen, da es hier einen interessanten und fur die Erzahlung hochst bedeutsamen Unterschied gibt. In diesem Abschnitt werden auch"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Mona Lisa als Symbol der Femme fatale
12
Schluss
19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information