Gemeinsames Steuersystem der EU

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 21, 2005 - Business & Economics - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2.0, Hochschule Mainz, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 07. Februar 1992 wurde durch den Vertrag von Maastricht, welcher auch der Unionsvertrag genannt wird, die Europäische Union (EU) gegründet. Grundlage dieser Union sind die verschiedenen Europäischen Gemeinschaften sowie die durch diesen Vertrag eingeführten Politikstrukturen und Zusammenarbeiten der Mitgliedsstaaten untereinander. Die grundlegenden Gemeinschaften der Union sind die Europäische Gemeinschaft (EG), die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) und die Europäische Atomgemeinschaft (EURATOM). Die Europäische Union ist eine Wertegemeinschaft, die durch einen engen politischen und wirtschaftlichen Zusammenhalt der Mitgliedsstaaten einen wichtigen Beitrag zum Frieden, zur Sicherheit und zur Stabilisierung wirtschaftlichen Wohlstands in Gesamteuropa leistet. Die Zielsetzung dieser Union ist zum einen die Förderung eines konkurrenzfähigen grenzfreien Binnenmarktes und zum anderen die Errichtung der Wirtschafts- und Währungsunion in Europa, welche bereits Realität geworden sind. Dazu bedarf es der Förderung eines stetigen nichtinflationären Wirtschaftswachstums, eines hohen Beschäftigungsstandes und eines hohen Lebensstandards sowie eine kooperative Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten untereinander, welche dem wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt und der Solidarität dient. Um diese im Vertrag verankerte Grundsätze realisieren zu können, müssen angemessene steuerliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dieser steuerliche Harmonisierungsprozess ist eine der grössten Herausforderungen der Europäischen Union.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

4.Auflage Abgabensysteme allerdings alte System Amt für amtliche amtliche Veröffentlichungen Auflage Ausschuss Auswirkungen behindern beinhaltet Bemessungsgrundlage Bereich der indirekten Besteuerung Bielefeld 1999 Breithecker Bruttoinlandsprodukts Dienstleistungen direkten Doppelbesteuerung EG-Vertrages eigenen Land Einbringungen von Unternehmensanteilen Einführung einzelnen Mitgliedsstaaten einzelstaatlichen erhoben EU-Staaten Europäischen Binnenmarktes Europäischen Gemeinschaften Europäischen Union Europäisches Parlament Eurostat Eurostat-Daten a.a.O. freien Verkehr Fusionen Fusionsrichtlinie Gablers Schülerlexikon Wirtschaft GD Steuern gemäss Artikel Gemeinsame Steuerregelung gemeinsamen Marktes Gemeinsames Steuersystem Grundlage von Eurostat-Daten Handel Handelshemmnis Harmonisierungsprozess Herkunftslandprinzip Herne/Berlin 1997 http://www.europa.eu.int/comm/publications/booklets/move/17/txt_de.pdf indirekten Steuern Internationale Betriebswirtschaftliche Steuerlehre internationalen Steuerrechts Kay-Michael Kommission Lehrbuch des internationalen Lizenzgebühren zwischen verbundenen Luxemburg 2000 Mehrwertsteuer Mehrwertsteuerregelung Mellwig Mitgliedsland Mitgliedsstaaten untereinander Moxter muss öffentliche Ausgaben Ordelheide,Dieter Privatpersonen Richtlinie SCADPlus Seite soll Steuereinnahmen Steuern und Zollunion Steuerpolitik Steuerreform und Steuerharmonisierung Steuersätzen Steuervorschriften Tochtergesellschaften Umsätze Umsatzsteuer Unternehmensanteilen und Spaltungen Unternehmensbesteuerung Verbrauchssteuer verbundenen Unternehmen Veröffentlichungen der Europäischen verschiedener Mitgliedstaaten Vertrag Vorsteuer Wiesbaden 1980 Wilke Zahlungen von Zinsen Zinsen und Lizenzgebühren

Bibliographic information