Genderthemes in M. Ali's "Brick Lane"

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 2,1, Otto-von-Guericke-Universitat Magdeburg (Institut fur fremdsprachliche Philologien), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Es werden unterschiedliche Erwartungen an die die verschiedenen Geschlechter herangetragen, wer sie erfullt gilt als typisch Mann oder typisch Frau, wer sie nicht erfullt kann Schwierigkeiten bekommen, sich in seiner Gesellschaft zurechtzufinden und akzeptiert zu werden. Es gibt ausserliche und kulturelle Merkmale, die Mannern und Frauen zugeschrieben werden. Sie weisen interkulturell grosse Ahnlichkeit auf und passen auf die traditionelle Rollenverteilung. Innerhalb dieser ist der Mann der Ernahrer der Familie und die Frau ist Hausfrau und Mutter und kummert sich um die inneren Angelegenheiten der Familie. Diese Rollenverteilung hat sich in westlichen Industriegesellschaften insoweit gewandelt, dass erwerbstatige Frauen zum alltaglichen Bild gehoren. Dies bedeutet fur sie nun wiederum eine Doppelbelastung, da die hauslichen Pflichten weiterhin erfullt werden mussen. Deshalb fangen auch kleine Madchen schon fruh an, sich uber eine Vereinbarkeit von Haushalt, Kindern und Beruf Gedanken zu machen, wahrend Manner sich wiederum ganz auf die Berufsplanung konzentrieren konnen. Die Geschlechterrolle, egal in welchem Kulturkreis, beinhaltet die Erwartungen, die an eine Person bestimmten Geschlechts gestellt wird. Die Geschlechterrolle ist immer zugeschrieben, sie ist zudem universal und zeitlich immer vorhanden." Nun ist es so, dass die Erwartungen an ein Geschlecht innerhalb einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe starker hervortreten als in einer gleichgeschlechtlichen. Somit ist das Rollenverhalten der einzelnen Person auch starker ausgepragt. Diese Uberlegung legt nahe, dass bei einer Vermischung von Kulturen, die Erwartungen an das Rollenverhalten innerhalb der anderen Kultur auch grosser sind als innerhalb der eigenen und Rollen uberspitzt wer"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information