Genealogie als Narrativ: Die Verwendung der Genealogien in Herodots Historien

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Klassische Philologie - Grazistik - Literatur, Note: 1,0, Ruhr-Universitat Bochum (Seminar fur Klassische Philologie), Veranstaltung: Proseminar Griechische Historiographie: Herodot, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf! Beginnen wir nun von den Musen, die droben im Himmel Singend den hehren Sinn des gottlichen Vaters erfreuen; Kunden doch alle Vergangnes, die Gegenwart und auch die Zukunft Einig im Lied..." (Hesiod, Theogonie, 36-39) Die Form, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eine Einheit bilden, ist das genos. Die Vorstellung, dass die eigene Person in einer Abstammunslinie steht, die auf einen Ahnherrn zuruckgeht und die sie selbst fortsetzt, verbindet im Bewusstsein des Individuums Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Alle Zeitstufen sind miteinander verknupft. Ihren Ausdruck findet diese Vorstellung im Lied der Musen, prosaisch formuliert: in der Genealogie. Betrachtet man die Grobstruktur des herodoteischen Geschichtswerks, fallt auf, dass es nach lydisch-persischen Herrschern aufgebaut ist. Da in einer Sukzession der Sohn dem Vater auf den Thron folgt, insofern die Herrschaft nicht mit Gewalt von einem fremden Gegner ubernommen wird, liegt es nahe zu fragen, welche Rolle die Abstammung in den Historien spielt. Dabei soll nicht aufgeklart werden, ob die Angaben historisch korrekt sind, sondern analysiert werden, welche Leistung die Genealogien in narrativer Hinsicht erbringen. Die Auseinandersetzung mit solchen Abstammungslinien beginnt schon bei Homer: Die homerischen Helden stellen sich vor, indem sie ihre Vorfahren nennen. Exemplarisch sollen hier die Genealogien des Aeneas, des Asteropaios und des Achill untersucht werden. Zudem wird das Blattergleichnis des Glaukos naher besehen. Hesiod wahlt sich den Gegenstand zum Hauptthema seines Werks: Er beschreibt die Entstehung der Welt und der drei Gottergenerationen vom Chaos an. Eine zentrale Rolle spielen Genealogien auch bei Hekataios in seinem gleichnam"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information