Genese und Entfaltung der Altkirchlichen Theologie des Martyriums

Front Cover
Peter Lang, 1991 - Martyrdom - 202 pages
Dieser Band will einleitend durch einige Textbeispiele zeigen, dass die christliche Martyriumsthematik im Judentum verwurzelt ist. Vor dem Hintergrund der judischen Forderung, auch im extremen Konfliktfall der eigenen Religion treu zu sein, hat Jesus im Kontext der Worte radikaler Nachfolge vom Junger verlangt, in solcher Situation ihm und seiner Botschaft treu zu bleiben. In nachosterlicher Zeit hat man diese Forderung zu dem neutestamentlich breit bezeugten Gedanken der Kreuzesnachfolge ausgestaltet. Die durch eine Einfuhrung erschlossene Textauswahl (die Texte in der Ursprache, Angabe wichtiger Varianten und der Zitate aus der Bibel und aus anderer Literatur, Ubersetzung und Kommentierung in den Anmerkungen, Literaturverzeichnis) will zeigen, wie die Thematik in der Verfolgungszeit der ersten drei Jahrhunderte behandelt worden ist. Den Abschluss bilden zwei Texte, die deutlich machen, wie man das Thema nach den Verfolgungen in Transformation fortgefuhrt hat: das Monchsleben als unblutiges, spirituelles Martyrium.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Klemens von Rom 43
22
Polykarp von Smyrna 55
34
Irenäus von Lyon
95
Copyright

5 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information