Geographisch-statistische Darstellung des Schweizerlandes: Mit bestaendiger Ruecksicht auf physikalische Beschaffenheit, Produkte, Induestrie, Handlung und Staatswirtschaft, Volume 4

Front Cover
Bey Benjamin Gottlob Hoffmann, 1798 - 12 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 2892 - Schwerlich wird man irgendwo eine Stadt finden , wo der ärmere, oder minder wohlhabende Einwohner so viel Kenntniß, Gesthmackan Litteratur, und Lust sich zu unterrichten, hat.
Page 2892 - Augen, habe ich sonst nirgend gesehen, »vi« hier; alles lebt, alt bellet und bestrebt sich in diesen seelenvollen Gesichtern» Schwerlich wird man irgendwo eine Stadt finden, wo der gemeine Manu so viel Kemttniß, Geschmack an Littera» tur und Lust sich zu unterrichten hat, als hier.
Page 2771 - Vögel herumsiattern, und gleich als in einem Walde ihren natürlichen Gesang hören lassen. Mitten im Gebäude ist ein Portal mit einer Uhr, und mit flachem Schnitzwcrke gezieret.
Page 2698 - Er liegt in einer kleinen aber hohen Ebene, wo noch Korn und Flachs gebaut und die letzten Fruchtbäume gezogen werden, schöne Wiesen, im hohen Gebürge aber vonref
Page 3076 - Wollenweberey, um alle im Lande gewonnene Wolle zu den nöthigen Zeugen für die Einwohner mrfertigen zu lassen, und die Summen, wel» che bisher dafür auswärts gingen, im Thal zu behalten.
Page 3034 - Passe, bald sanfte Hügel, bald senkrecht abgeschnittene Felswände, deren Schichten oft sehr merkwürdig sind. Vorzüglich interessant ist es für den aufmerksamen Beobachter und Naturforscher , d» es große Schätze von seltenen Versteinerungen enthalt.
Page 2866 - DerBiedsfiuß, welcher alles Wasser des Thals aufnimmt, stürzt sich in die Trichter oder Grotten dieses Felsen. Die Gebrüder Robert legten, zur Benutzung des Wasserfalls, woran es sonst in die...
Page 2862 - Felsen ungeheure Abgründe bis an das flache Land und an die Ufer des Doux reichen.
Page 2837 - Den Namen hat es von dem Herumkreisen des Windes in demselben. Die Berge und das Innere des Thals sind ungemein reich an.
Page 2730 - Neuenburg ist ein eigentliches Bergland. Es nimmt die ganze Breite des Iura (s.

Bibliographic information