Geographisches Jahrbuch, Volume 10

Front Cover
Hermann Haack Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha, 1885 - Geography
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 58 - Repertorium der deutschen Meteorologie. Leistungen der Deutschen in Schriften, Erfindungen und Beobachtungen auf dem Gebiete der Meteorologie und des Erdmagnetismus von den ältesten Zeiten bis zum Schlüsse des Jahres 1881.
Page 433 - Exploration archéologique de la Galatie et de la Bithynie, d'une partie de la Mysie, de la Phrygie, de la Cappadoce et du Pont^ exécutée en 1861 et publiée sous les auspices du ministère d'État, par MM.
Page 53 - Firnansammlung leichter im stände, einen neuerlichen Vorstofs hervorzurufen, als wenn der Gletscher noch besser erhalten ist. 3) Ein durch längere Zeit vollständig unveränderter Stand eines Gletschers ist bei der fortwährenden Veränderung der meteorologischen Faktoren an und für sich nicht zu -erwarten. Da aber die Veränderungen der Länge überhaupt nur von dem Wechsel in der Schnelligkeit der Bewegung herrühren, welcher durch die manchmal vorkommenden Aufsammlungen...
Page 58 - The author having spent several winter seasons at Nice and Cannes, engaged in medical practice, details the experience he had acquired of the influence of southern climates on invalids. The work is divided into fourteen chapters, and gives...
Page 73 - Die Luftströmungen über Berlin, dargestellt nach den Ergebnissen dreijähriger in fortlaufender Reihe fortgesetzten Wolken- und Windmessungen".
Page 199 - Fauna und Flora des Golfes von Neapel und der angrenzenden Meeresabschnitte herausgegeben von der Zoologischen Station zu Neapel.
Page 70 - Washington, 1881-82 Method and results, meteorological researches, part iii. : Barometric hypsometry and reduction of the barometer to sealevel, 4to. Washington, 1882 The Director.
Page 115 - Verhandlungen der vom 15. bis zum 24. Oktober 1883 in Rom abgehaltenen siebenten allgemeinen Konferenz de G.
Page 77 - Weil der Druck in warmer Luft langsamer mit der Höhe abnimmt als in kalter, so ändern sich nach aufwärts die Gradienten in der Weise, dafs ein Überdruck auf der Seite der wärmern Luftsäule entsteht.
Page 624 - Aufgaben bleibt, dafs sie eine Wissenschaft von weitesten Grenzen und wenn auch durch einen Gedanken, so doch nicht durch eine einheitliche Forschungsmethode zusammengehalten ist.

Bibliographic information