George Tabori: "Mutters Courage" - Ein Vergleich zwischen Erzählprosa- und Dramenfassung: Ist eine Vereinfachung im Hinblick auf Sprache und Inhalt in dem Theaterstück gegenüber der Erzählung zu erkennen?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: Sehr gut, Universitat Wien, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Arbeit werden zwei Texte von George Tabori miteinander verglichen. Dabei handelt es sich um die beiden Fassungen von Mutters Courage. Meine Intention ist es, herauszufinden, ob der Dramentext gegenuber der Erzahlung im Hinblick auf Sprache und Inhalt vereinfacht wurde. Aus Mangel an Sekundarliteratur zu diesem Thema, wird die Fragestellung anhand konkreter Textbeispiele in beiden Fassungen untersucht. Mir ist auch wichtig, wie sich durch diese Veranderungen die Wirkung des Textes auf den Rezipienten andert. Anhand der verschiedenen Wirkungen werde ich versuchen, Ruckschlusse auf den Grund der Anderungen zu ziehen. Dabei ist zu beachten, dass es sich bei den Begrundungen nur um Annahmen handelt. Die Dramenfassung wurde im Jahr 1979 in den Munchner Kammerspielen vom Autor selbst inszeniert und uraufgefuhrt. Durch ein Gesprach mit einer Dramaturgin des Wiener Burgtheaters, an dem George Tabori in den 90er Jahren einige seiner Stucke inszenierte, bin ich zu der Information gelangt, dass George Tabori seine Dramen stets selbst inszeniert und wahrend der Proben den Text immer wieder verandert; das heisst, dass die Theaterstucke durch praktisches Arbeiten am Text entstehen und nicht a priori vorgegeben sind. Dies ist fur einen Vergleich wichtig, da wahrscheinlich auch dieses Stuck unter dem Einfluss praktischer Theaterarbeit entstanden ist. Wahrscheinlich entstanden einige Anderungen durch die Gesprache mit Schauspielern und Dramaturgen im Rahmen des Probenprozesses. Die Theatertexte von George Tabori wurden auch in den meisten Fallen fruhestens nach der Premiere in Druck gegeben, was darauf hindeutet, dass Tabori bis zum letzten Tag' an seinen Werken arbeitet
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 21 - Strässle, Thomas: George Taboris Drama Mutters Courage - ein Text in der Tradition Grimmelshausens? In: Simpliciana. (23) 2001.
Page 20 - Kagel, Martin: Mit den Augen der Mutter. Über George Taboris Mutters Courage. In: Höyng, Peter (Hrsg.): Verkörperte Geschichtsentwürfe: George Taboris Theaterarbeit = Embodied projections on history: George Tabori's theatre work.

Bibliographic information