Gerechtigkeit, Gegenfinanzierung und Verwaltungskosten im System des bedingungslosen Grundeinkommens in Deutschland

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 25, 2010 - Business & Economics - 15 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 2.0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Philosophie), Veranstaltung: Wirtschaftsethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das bedingungslose Grundeinkommen, das jedem Bürger ohne Bedürftigkeitsprüfung und Gegenleistung zusteht, das, je nach Modell, die klassischen Sozialtransferleistungen eines Staates ersetzt oder ergänzt, ist seit vielen Jahren auch in Deutschland viel diskutiert und heftig umstritten. Keine Einigkeit kann darüber erlangt werden, ob ein Einkommen ohne Gegenleistung eher gut oder eher schlecht für Deutschland ist. Egal ob Befürworter oder Gegner des bedingungslosen Grundeinkommens, es bleibt ein Modell, in das zwar die Erfahrungen einiger weniger Länder einfließen, die bereits ein Grundeinkommen eingeführt haben, das aber keine letzte Gewissheit über die tatsächliche Entwicklung verschaffen kann. In dieser Hausarbeit wird einleitend der Frage nachgegangen, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland als gerecht oder ungerecht betrachtet werden kann. Um dieser Frage näher nachzugehen, werden zunächst die Gerechtigkeitsgrundsätze des John Rawls vorgestellt, und anschließend das vorherrschende System und das des Grundeinkommens, unter dem Gesichtspunkt der Gerechtigkeit, betrachtet. Die Kernfrage dieser Arbeit ist jedoch, inwieweit ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzierbar ist. Dieser Frage kann im Rahmen dieser Hausarbeit nicht detailliert nachgegangen werden, da sehr viele Möglichkeiten und Vorschläge für die Finanzierung eines Grundeinkommens existieren. Deshalb wird eine Form der Finanzierung genauer betrachtet, die, egal welches Finanzierungsmodell auch gewählt wird, in jedem Fall zum Einsatz kommt. Die Finanzierung eines Grundeinkommens durch eine Gegenfinanzierung mit bereits gezahlten Leistungen. Abschließend wird beispielhaft der Kostenpunkt der Verwaltungsgebühren untersucht, um die Frage zu klären, ob und weshalb es zu einer Minimierung der Verwaltungsgebühren kommt und welche Probleme, trotz der Minimierung, auftreten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1 John Rawls 2.2 Gerechtigkeit Abschlussarbeit allgemeine Grundeinkommen Arbeitslosen Arbeitslosengeld armen Haushalten fördern Auszahlung Bachelor bedingungslosen Grundeinkommens Behörde beispielsweise bisher geleisteten Zahlungen Bundestagsdrucksache 16/5253 Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Campus Verlag Einführung eines bedingungslosen Einführung eines Grundeinkommens eingespart Entwicklung der Gesellschaft Entwicklung der Verwaltungskosten Erfolgsaussichten in Bezug Finanzierung des Grundeinkommens Finanzierung eines bedingungslosen Finanzierung eines Grundeinkommens freiberuflich Tätigen Gerechtigkeit im vorherrschenden Gerechtigkeitsgrundsätze des John Gerechtigkeitsverständnis Geringverdiener gleichen Erfolgsaussichten Grundeinkommen der Armeren Grundeinkommen und Werteorientierungen Grundeinkommenfür Grundeinkommens in Deutschland Grundsätze der Gerechtigkeit Höhe des ALG individuelle Lebensplanung Instituts für Entrepeneurship Instituts für Technologie jedermanns Vorteil dienen Jugendliche aus armen Karlsruher Instituts Kindergeld Lebenschancen Menschen mitfinanzieren Nettokosten Obdachlose Opielka,M Paderborn Parijs Personalkosten Politikwissenschaft positive Entwicklung Probleme Reiche und Arme Roberto Grebarsche Rousseau bis Rawls Sozialleistung empfangen Steuergeschenke System des bedingungslosen Teilhabechancen für Kinder Universität Regensburg van Parijs Vanderborght Verwaltungskosten im System vorherrschenden System wegfallen Wilhelm Fink Verlag wirtschaftliche Ungleichheiten zweiten Gerechtigkeitsgrundsatz

Bibliographic information