Fragmente zur Schilderung des Geistes, des Charakters, und der Regierung Friedrichs des Zweyten.

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vergleichung Friederichs des zweyten
3
Ob der König sich einen Wiederruf erlaubte
151
Wollte der Konig alles selbst und allein thun
170
Das Dringen des Königs auf die geschwin
176
Des Königs Grundsätze und Verfahren in
189
Für den Bürger trug er die besondere Für
206
Wahl der Personen durch Conjectur
229
Betragen Frieberichs als Regenten gegen
254
Seine Gleichgültigkeit gegen Flugschriften
280
Dritte Abteilung Ueber den sittli
291
Copyright

Common terms and phrases

Popular passages

Page xi - Schriftsteller und der thatenreichste Mann seines Jahrhunderts ... In der That waren die Talente dieses Königs so mannigfaltig und so geschmeidig: daß er zugleich Dichter, speculativer Philosoph, Geschichtschreiber, feiner Weltmann, angenehmer Gesellschafter für schöne Geister und Gelehrte, einer der ersten praktischen Geschäftsmänner, im Fache der privat- und öffentlichen Haushaltung, Soldat, Feldherr und geschickter Unterhändler seyn konnte . . . Und dies alles war er, wenn auch nicht auf...

Bibliographic information