Geschäftsprozessmodellierung mit ereignisgesteuerten Prozessketten

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 60 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,7, Hochschule Wismar (Management), Veranstaltung: Prozessmanagagement, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist fur Unternehmen extrem wichtig, ihren Aufbau und ihre internen Ablaufe genau zu kennen, um das Fortbestehen langfristig zu sichern. Es gilt, fur den Geschaftsbetrieb eine perfekte Balance zwischen Zeit, Kosten und Qualitat zu finden. Der Einsatz von Modellen verschiedenster Form ist nahezu unablassig, um dieses Optimum zu erreichen und zu halten. Es gibt zahlreiche Methoden, um die Unternehmensrealitat abzubilden und anschliessend zu analysieren. Die Auswahl der geeigneten Modellierungsmethode fur einen Konzern, eine Abteilung oder auch einen Geschaftsprozess hangt nicht nur vom Modellierer ab. Es sollte auch bedacht werden, wer sich das Modell ansehen wird und zu welchem Zweck es erstellt werden soll. Der Bedarf an leistungs- und tragfahigen Modellen wurde vor Allem im Zuge der Verbreitung des Prozessmanagements bei grosseren Unternehmen entfacht. In den Achtziger Jahren wurden auch verstarkt theoretische Abhandlungen aufgrund der vermehrten Nachfrage publiziert. In dieser Arbeit soll das ursprungliche Instrument zur Beschreibung von Software, die ereignisgesteuerte Prozesskette, naher erlautert werden, da sie sich in der Wirtschaft weitgehend in Bereichen des Prozessmanagements durchgesetzt hat und von diversen Fachkapazitaten in Deutschland als Standard eingestuft und verwendet wird. Nicht zuletzt der integrierte Einsatz in der betriebswirtschaftlichen Unternehmenssoftware SAP R/3 fuhrte zum Durchbruch" des Modell
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Gründe für Geschäftsprozessmodellierung
9
Die EPK an einem praktischen Beispiel
15
Kritik Ausblick
21
Literaturverzeichnis
24
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

20 Unterprozess Angebot 6er oder 9er 9er KdNr abgebildet Akquise Angebot erstellen 6er Angebot ist erstellt Angebot ist fertig Anmietung Anschreiben Arbeitsschritt aufgrund Aufsplitterung eines Geschäftsprozesses ausgehende Kontrollflüsse Ausprägungsebene Bonität Datensicht Detailgrad einge Einsatz EPK-Hauptprozess passive Kundengewinnung ereignisgesteuerten Prozessketten GRIN Ereignissen und Funktionen erstellen Antragsformular erstellen erstellen erstellen erweiterten ereignisgesteuerten Prozesskette Funktionen mit Konnektoren gangen Prüfen Geschäfsprozessmodellierung mit ereignisgesteuerten Geschäftsprozesse beschreiben Geschäftsprozesses in Teilprozesse Geschäftsprozessmodelle Geschäftsprozessmodellierung Geschäftsprozessoptimierung gibt verschiedene grafisch Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung Grundsätze ordnungsmäßiger Modellierung Individualsoftware Info im System Info in RLL Informationsobjekte Kd.daten in RLL KK-Angebot komplett Kd Kosten Kreditkarte Kunden Kundenauftrag Kundendaten Kundennummer logischer Operator Modellierungsmethoden möglichen muss Nüttgens Nutzen Organisationseinheiten Organisationssicht Petri-Netze Pfeile Prozess Prozesskette im ARIS-Konzept Prozessmanagements Prozesswegweiser Referenzmodelle relevante RLL eintragen Rosemann SAP R/3 Scheer semi-formal siehe Abbildung Staud Steuerungssicht System festhalten System komplett erstellt Tarife erstellen Teil Übersichtlichkeit Unternehmen unternehmerisches Spannungsdreieck Unterprozess Angebot erstellen Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen Ereignissen VIS-Nr Wegweiser

Bibliographic information