Geschäftsmodellinnovation: Initiierung eines systematischen Innovationsmanagements für Geschäftsmodelle auf Basis lebenszyklusorientierter Frühaufklärung

Front Cover
Springer-Verlag, Sep 26, 2006 - Business & Economics - 408 pages
0 Reviews
Michael Zollenkop präsentiert eine detaillierte Konzeption, Innovationsmöglichkeiten des Geschäftsmodells zu generieren und den richtigen Zeitpunkt für die Umsetzung zu wählen, und erarbeitet praxisnahe Vorschläge, um die Zukunftsfähigkeit des implementierten Geschäftsmodells zu beurteilen und alternative Zukunftsmodelle zu entwickeln.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
49
Section 2
54
Section 3
62
Section 4
84
Section 5
111
Section 6
121
Section 7
147
Section 8
161
Section 11
250
Section 12
270
Section 13
271
Section 14
280
Section 15
282
Section 16
283
Section 17
292
Section 18
300

Section 9
173
Section 10
236

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.3.1 der vorliegenden Afuah Aktivitäten aktuellen anhand Ausführungen in Kapitel Basis Beispiel bereits Bestandteile des Geschäftsmodells bestehen bezüglich Branche Brennstoffzelle business model daher digitalen Diskontinuitäten disruptive innovation dominanten Designs Entscheidungen entsprechende Entwicklung Erlöse Ertragsmechanik etablierten Fallstudie Flexibilität Frankfurter Allgemeine Zeitung Frühaufklärung Früherkennung Geschäfts Geschäftsfeld Geschäftsmo Geschäftsmodellbestandteile Geschäftsmodellinnovation Geschäftsmodells graduelle Grund Henderson/Clark hinaus hoch hohe Hrsg Hutzschenreuter 2000 innovativen Jahr Komponenten Konfiguration konkreten Konzept Kunden Lebenszyklus Lebenszyklusmodelle Lebenszyklusphase lndikatoren und Ausprägungen lnformationen lnnovation lnternet Low Cost Carrier Management Markt Module Möglichkeiten Musik Musikindustrie neue New Economy Phasen Potenzial potenzielle Preiselastizität prinzipiell Produkt Produkt-/Markt-Kombination Produktion Produktlebenszyklus Profit Pool Pümpin/Prange 1991 Rahmen relevant Renner Ryanair schwacher Signale sodass Southwest Airlines sowie die Ausführungen Strategie strategische Frühaufklärung sukzessive Szenarien Tauschbörsen Techno Technologie Tonträger Umsätze Umwelt Unternehmen Unternehmensentwicklung Unternehmensführung unternehmerischen unterschiedlichen Veränderungen verschiedene vertikale lntegration vorliegenden Arbeit Wertkette Wertkettenkonfiguration Wertschöpfung Wertschöpfungskette Wertschöpfungsstufen wesentliche Wettbewerb Wettbewerbsfeld Wettbewerbsregeln Wettbewerbsvorteile Wiesbaden Zukunft

About the author (2006)

Dr. Michael Zollenkop promovierte bei Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Personalwirtschaft und Organisation der Universität Bamberg. Er ist Projekt-Manager bei Roland Berger Strategy Consultants in Stuttgart.

Bibliographic information