Geschäftsprozessanalyse: Ereignisgesteuerte Prozessketten und objektorientierte Geschäftsprozessmodellierung für Betriebswirtschaftliche Standardsoftware

Front Cover
Springer Science & Business Media, Aug 3, 2006 - Business & Economics - 539 pages
0 Reviews

Das Buch gibt eine Einführung in die Geschäftsprozessanalyse mit den beiden Schwerpunkten "Ereignisgesteuerte Prozessketten" (EPK) und "objektorientierte Geschäftsprozessanalyse". Es thematisiert Grundlagen, Chancen und Risiken Betriebswirtschaftlicher Standardsoftware (ERP-Software) und gibt eine umfassende Einführung in ereignisgesteuerte Prozessketten. Die Darstellung wird durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis abgerundet. Anschließend wird das Gesamtkonzept der Unternehmensmodellierung für SAP R/3 beschrieben und aufgezeigt, welche zentrale Rolle ereignisgesteuerte Prozessketten dabei spielen. Das Buch stellt Objektorientierung vor und überprüft die objektorientierte Geschäftsprozessmodellierung auf ihre Tauglichkeit für eine effiziente Prozessanalyse. In der Neuauflage wurde der Schwerpunkt auf die Modellierungsmethoden verlagert. Das Kapitel zur objektorientierten Geschäftsprozessmodellierung wurde stark ausgebaut und aktualisiert (UML 2.0) und das EPK-Kapitel um weitere Beispiele erweitert.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2
II
5
III
33
IV
59
V
124
VI
143
VII
229
VIII
247
XI
360
XII
371
XIII
429
XIV
455
XV
469
XVI
503
XVII
506
XVIII
511

IX
308
X
349

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abläufe Abschnitt Aktionen aktiv Aktivität Aktivitätskanten Alternativen Angebot Angebotserstellung angegeben angestoßen Ansatz Anwendungsfälle Aspekte Assoziationen Attribute Aufruf Auftrag Auftragsbestätigung bedeutet Begriff behavior beiden Bereich Beschreibung beschrieben Betriebswirtschaftliche Standardsoftware Beziehung Business Business Process Reengineering Data Dictionary Datenbank Datenmodell definiert einfach Entität Entitätstyp entsprechenden Ereignisgesteuerten Prozessketten Ereignisraum Ereignisse Ergebnis erste Erstellung EventOccurrences externe Fall folgenden Beispiel Fragment Funktion geht Geschäftspro Geschäftsprozesse gibt Grafische Darstellung Individualsoftware Informationen Informationsobjekte Interaktion jeweils Kanten Klasse Knoten konkreten Kontrollfluss Kontrollflusszweig Kontrollknoten Konzept Kunden Lifeline Meier und Wüst Metamodellierung Methoden mithilfe modellieren modelliert möglich muss Nachrichten Notation oben obigen Objekte Objektklasse Objektknoten objektorientierten Operator Organisationseinheiten Position Prozess Prozesswegweiser Pseudozustand Regionen relationalen SAP R/3 SAP-SERM Scheer Schlussereignis Schlussknoten Semantik Semantische Datenmodell Sequenzdiagramm Software state machine Stelle Strukturen Stückliste Sub-Zustand submachine Subprozess Tätigkeiten Teil Token Transition UML-Autoren UND-Operator Unternehmen unterschiedlichen Verhalten Verknüpfung wegführenden Weiter mit Abbildung wieder XODER XODER-Operator zess zusammengesetzter Zustand Zustandsautomaten zwei Zweig

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information