Geschäftsprozesse im Unternehmen - Teil 1 - Prozess, Funktion und Wertschöpfung

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 25, 2004 - Business & Economics - 10 pages
0 Reviews
Skript aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, , 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Wirtschaftsunternehmen und Dienstleistungseinrichtungen sind bestens organisiert, haben klare Organisationen und sind leistungsfähig. Auf der anderen Seite prägen Firmenpleiten, Massenentlassungen, Management-Fehlleistungen, laufende Reorganisationen und Umstrukturierungen, Trends wie Re-engineering, Lean Management, Time Based Competition, Supply Chain Orientierung die Nachrichten. Wie passt dies zusammen? Warum gibt es so viele Ansätze, sich auf die Geschäftsprozesse zu konzentrieren und diese zu verbessern? Wie funktionieren eigentlich Prozesse oder Abläufe im Unternehmen? Gibt es wesentliche Unterschiede zwischen Groß-, Mittel-, Klein- und Kleinstunternehmen? Je größer ein Unternehmen, desto stärker ist es in Funktionen gegliedert. Umso schwerer können Prozesse identifiziert und gesteuert werden. Umso schwieriger ist Kundenorientierung durchzusetzen. Da die Leistungserbringung für den Kunden (Geldquelle) im Unternehmen in Prozessen (Abläufen) erfolgt, ist die Betrachtung der eigenen Prozesswelt unerlässlich – unabhängig von der Größe. Für produzierende Unternehmen ist dies bereits relativ geläufig. Dienstleistungsunternehmen haben hier noch stärkeren Nachholbedarf. Teil 1 zeigt das Zusammenwirken von Funktionen im Unternehmen mit den funktionsübergreifenden Prozessen. Aufgezeigt wird, wie Wertschöpfung entsteht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Abläufe wirken funktionsübergreifend
3
Rolle der Funktion im Unternehmen
4
Der Prozess im Unternehmen
5
Wertschöpfung
6
Zusammenfassung
8
Literaturverzeichnis
9

Common terms and phrases

Abläufe wirken funktionsübergreifend Abteilungen Aktivitäten befassen Ansammlung von Tätigkeiten Ansatz aufgebaut Beispiel Berlin Bestellung Beteiligte Betrachtung Betriebliche Campus desto Dienstleistung direkt eindeutig eingebunden erbracht Erbringung erfolgt erzeugt etabliert externe Fluss fördern Funktion im Unternehmen Funktion und Wertschöpfung funktional gegliedert Geschäftsprozesse im Unternehmen Geschäftsprozessmanagement gesehen Ginsterweg größer ein Unternehmen Grundlage Herstellung heute Hierarchie Hrsg Input Output interne klar kleine Kontrollieren Kosten Kritische Kunden Geldquelle Kundennutzens Kundenorientierung laufende Leistungen Leistungserbringung Lieferanten Lieferungen Literaturverzeichnis Logistik lung Marktes messbar Messgrößen Methoden Mitarbeiter mittelbar Möglichkeit müssen Nichtwertschöpfende normalerweise Nutzen optimieren Optimierung Organisation organisiert Orientierung Partner Porter Primäre Produkt Prozess im Unternehmen Prozessen Teil Prozesskunde Prozessmanagement Rechnung relativ Ressourcen Robert Freidinger Rolle der Funktion schwieriger sichtbar Somit sowie Stadt stark Steuern Steuerung Strategisches Strukturen Stuttgart subjektive Systemkunde Technologien Traditionelle Überwindung Umso Unternehmen Teil unterschiedliche Unterstützende Aktivitäten Verantwortung vergütet Verkauf vertikale Vertrieb vität Akti Vorgänge Wert Wertkette Wertschöpfungskette Wertschöpfungssysteme Wettbewerbsvorteile Wiesbaden Wortstamm Zahnarzt zusammen zwingen

Bibliographic information