Geschichte der dreihundertjährigen jubelfeier der königlich sächsischen landeschule St. Afra zu Meissen den 2.3. und 4. juli 1843 nebst zahlreichen beilagen und zwölf lithographien

Cover
C.E. Klinkicht & sohn, 1844
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 146 - Theophrast, Plautus und Terenz waren meine Welt, die ich in dem engen Bezirke einer klostermäßigen Schule, mit aller Bequemlichkeit studierte — Wie gerne wünschte ich mir diese Jahre zurück; die einzigen, in welchen ich glücklich gelebt habe.
Seite 146 - Die Erinnerung in der Pforte gewesen zu seyn, macht mir auch deswegen nicht selten Vergnügen, weil ich dort den Plan zu dem Mess[ias] beynah ganz vollendet habe.
Seite 256 - Qdit, qualis quantus! Absit et tenebrio, Et cum pseudo-Sosio Praeli Rhadamantus! Omnis vita brevis est, N ostra plus quam brevis; Nimium velocibns Inopina passibus Mors adest grandaevis.
Seite 255 - Ergo vivat patria, Vivat Rex cum lege ! — Uxor nostra placida, Filius et filia Cuín nepotum grege ! Vivat Afra Saxonum, Vivant Professorcs ! Et qui coaetaneis Nobis inncti studiis Restant Auditores ! Gaudeamus.

Bibliografische Informationen