Geschichte und Gegenwart der Übersetzung im französischen Sprachraum

Front Cover
Peter Lang, 2008 - Foreign Language Study - 200 pages
0 Reviews
Dieser Band enthält die Beiträge zur gleichnamigen Sektion des 5. Frankoromanisten-Kongresses. Die Übersetzung ist ein zentraler Faktor des Sprach-, Literatur- und Kulturkontakts. In der Übersetzungsgeschichte (ebenso wie in ihren weißen Flecken) spiegelt sich daher auch die Kulturgeschichte. In den Epochen, in denen Frankreich die kulturellen Paradigmen vorgibt, erhöhen sich durch die Übersetzung eines Werks ins Französische die Chancen auf internationale Verbreitung. In der jüngeren Vergangenheit hat sich das frankophone Gebiet aus der Sicht des Übersetzungswesens in einen plurizentrischen Sprachraum mit regional unterschiedlichen Schwerpunkten verwandelt. Die Beiträge des Bandes versuchen den unterschiedlichen Aspekten der Übersetzungstätigkeit im französischen Sprachraum Rechnung zu tragen und verteilen sich dabei auf die vier Themenbereiche Übersetzungspraxis und -theorie in Frankreich, französische Übersetzungen im europäischen Kontext, Übersetzen in der europäischen Frankophonie sowie gattungsspezifische Aspekte von Übersetzung und Rezeption.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Übersetzen in der europäischen Frankophonie
8
mit Seitenblicken auf die deutsche Neuübersetzung
77
La traduction litteraire francaise en Luxembourg
93
Irene Weber Henking
115
Heidi Aschenberg
129
Gisela Thome
146
Gabriele Blaikner Hohenwart
181
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2008)

Die Herausgeber: Wolfgang Pockl lehrt am Institut fur Translationswissenschaft der Universitat Innsbruck.
Michael Schreiber lehrt am Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Universitat Mainz in Germersheim.