Geschichtliche Uebersicht der Grundlagen und der Entwickelung des Provinzialrechts in den Ostseegouvernements ..., Volume 3

Front Cover
Druckerei der Zweiten Abtheilung S.K.M. Eigener Kanzellei, 1862
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 90 - At ille paterna pietate suos fovere desiderans et eciam forcia bella gencium in circuitu imminencia considerans pro decima mensuram quandam modii, qui esset decem et octo digitorum, de quolibet equo annuatim solvendam ad petitionem ipsorum instituit...
Page 42 - ... weltlichen Einwohner gedachter Lande, nachstehende Verordnung: Alle Geistlichen und Religiösen, so wie Ritter und Knechte (milites et militares) und übrigen Einwohner müssen von jedem Hundert Haken Landes drei Mann, nämlich einen Deutschen tüchtigen und wohlbewaffneten Mann und zwei...
Page 42 - Dies bezieht sich indess nicht auf die zu den Ordensschlössern gehörigen Leute, noch auf die Güter dieser Leute des Ordens, über welche der Hochmeister dem Orden die freie Verfügung vorbehält. Innerhalb der...
Page 91 - Universi et Curones a sua hereditate, tam in agris, quam in praedictis piscariis, et in silvis non sanctis, et in arboribus melligeris, nullatenus excludantur, salvo iure doroinorum, sub quorum dominio praedicta bona continentur.
Page 40 - Zubehörnngen (welche sehr detaillirt verzeichnet werden), auf ewige Zeiten als Lehn übertragen. Er bestelle daher ihn und seine Erben zu Herren und Besitzern jener Güter nach Lehnrecht, und habe ihn, nachdem er den üblichen Eid der Treue geleistet, wie es Brauch ist, durch Darreichung eines Ringes und eines Kusses mit gedachten Gütern investirt.
Page 69 - ... die sone leben, sunder die sone sollen ires vaters gut und erbe behalden, und sollen die unberaten tochter beraten noch irem vermogen, noch rate irer nechsten frunde.
Page 42 - N aro wa und Düna sind alle und jede Leute der Geistlichen und Religiösen, so wie die Ritter und Knechte und überhaupt alle Einwohner Harriens und Wierlands, auf ihre Gefahr und Kosten, mit allen ihren Kräften und ganzer Macht verpflichtet dem Ordensmeister und den Brüdern des Ordens in...
Page 12 - We ein wif unwitlik nimt, der he nicht hebben mot, unde winnet kinder mit er, werden se darna gescheden mit rechte, it en schadet den kindern to erem rechte nicht, de gebaren sint vor der schedinge, noch ') dem, dat de moder drecht.
Page 82 - Sündert de vader einen son van sik mit gude, wil he na sines vaders dode an siner bröder dele spreken, so Altlivlands Rechtsbücher. 7 mot he in de delinge bringen alle dat gut, dar mede he afgesundert was , mit geswarnen eden 2) , wolde he de delinge hebben.
Page 68 - Estonia existentibus ex gratia speciali, ut succedant iure hereditario parentibus ipsarum, quibus vero puellis defunctis ipsa hereditas ad nos sive nostros successores libere...

Bibliographic information