Geschwindigkeit und ihre Folgen für den Menschen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: 2, Bauhaus-Universitat Weimar (Fakultat Medien), Veranstaltung: Einfuhrung in die Medien- und Kulturtheorie, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich habe das Wort Erfahrung als Ideengeber fur meine Hausarbeit verwendet. In dem Wort Erfahrung steckt das abgewandelte Wort fahren." Welche Beziehung zwischen diesen beiden Wortern vorhanden ist, mochte ich im folgenden Text erlautern. Es sollen dabei mehrere Themen beleuchtet werden. Da Fahren nur mit Geschwindigkeit moglich ist, soll darauf das Hauptaugenmerk liegen. Ich mochte Fragen klaren wie: Welche Wirkung hat die Geschwindigkeit auf den Menschen oder wie kann sie unter Menschen Trennungen hervorrufen? Kann die Kommunikation darunter leiden? Und zu guter letzt: Welche Beziehung besteht zum Raum? Die heutige hektische Zeit ist Ursache fur schnelles Fahren. In Bezug auf das Auto und deren Vorliebe zum fahren selbst, sagt Roland Barthes: Offensichtlich tritt an die Stelle der Alchemie der Geschwindigkeit ein anderes Prinzip: Fahren wird ausgekostet." Wir fahren mit Geschwindigkeit, weil wir Spass daran haben?"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information