Gestaltung Von Anreizsystemen und Unternehmensethik: Eine Norm- und Wertbezogene Analyse Der Normativen Principal-Agent-Theorie

Front Cover
Deutscher Universitätsverlag, Dec 3, 2007 - Business & Economics - 205 pages
Manuela B. Roiger setzt sich kritisch mit der normativen Principal-Agent-Theorie als Instrument zur Begründung und Analyse von Normen bzw. Prinzipien zur Ausgestaltung von Anreizsystemen im Unternehmenskontext auseinander und analysiert die ethischen Dimensionen in der Problemdeutung, in der Modellbildung sowie in den Ergebnissen agencytheoretischer Forschung. Damit trägt sie zur Stärkung der Rolle der Unternehmensethik innerhalb der Betriebswirtschaftslehre bei.

What people are saying - Write a review

User Review - Flag as inappropriate

Moral Hazard

Other editions - View all

About the author (2007)

Dr. Manuela B. Roiger promovierte bei Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper am Institut für Produktionswirtschaft und Controlling der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie ist Junior Spezialistin Personalpolitik, Compensation & Benefits, HR-Instrumente der BayernLB in München.

Bibliographic information