Gestaltung des Entsendungsprozesses von Stammhausdelegierten

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 21, 2005 - Business & Economics - 109 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,3, Technische Universität Dortmund, 104 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff der Globalisierung taucht in den letzten Jahren immer öfters auf. Durch den schnellen wirtschaftlichen Wandel und die entsprechend schnelle technologische Entwicklung wirkt die Welt immer kleiner, und deshalb werden immer mehr Unternehmen international tätig. Um auch wettbewerbsfähig zu bleiben ist es notwendig, entsprechendes Personal zu rekrutieren. Mobilität und gute Sprachkenntnisse sind wichtige Voraussetzungen. Eine häufige Personalmaßnahme der Unternehmen ist die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland. Die Unternehmen versprechen sich durch die Auslandsentsendung, dass der Mitarbeiter sich das nötige internationale Know-how aneignet und sich weltoffen gegenüber das Fremde zeigt. Im Rahmen dieser Arbeit wird die Gestaltung eines Entsendungsprozesses beschrieben. Es werden unter anderem die Schwierigkeiten aufgezeigt und die dazu passende Lösungen. Ebenso wird versucht die Ursachen für das häufige Scheitern der Entsendungen zu analysieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
6
III
8
V
29
VII
87
VIII
92

Other editions - View all

Common terms and phrases

A. L. J. Hrsg Apfelthaler Assessment Center Auflage Auslandsaufenthalt Auslandseinsatz von Mitarbeitern Auslandseinsatz von Stammhaus-Mitarbeitern Auslandsentsendung Auswahl von Mitarbeitern Auswahlphase Bergemann berufliche Betreuung und Wiedereingliederung Betreuung von Mitarbeitern Betreuungsaktivitäten Clermont Dülfer Einsatz Einsatzland Entsandten Entsendung von Mitarbeitern Entsendungsprozess Entwicklung erfolgreich Expatriates externen fachliche Familie fremde Kultur Führungskräften Gastland gibt Göttingen Grundlagen Heft-Nr Heimatland Henkel KGaA Hofstede hohe Interkulturelle Kommunikation interkultureller Kompetenz Interkulturelles Coaching Interkulturelles Management Interkulturelles Training Internationaler Personaleinsatz Internationales Management Internationales Personalmanagement Intranet Kandidaten Karriere Kommunikation Konzeptionelle Kühlmann Kulturdimensionen kulturellen Kulturschock Land Lernen Lernende Organisation Lohmar Macharzina Machtdistanz Maßnahmen Mitarbeiter im Auslandseinsatz Mitarbeiterentsendung ins Ausland Mitarbeitern ins Ausland multinationaler Unternehmen muss neue öffentlichen Sektor Organisation Orientierung Partner Personal Personalbeschaffung Personalentwicklung personalwirtschaftlicher Phase privaten Probleme Qualifikationen Reintegration Relocation-Service Repatriaten Rollenspiele Rückkehr Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Schmeisser soll soziale Stammhaus Sternenfels strategischen T. M. Hrsg Teams Teichelmann ternehmen Unternehmenskultur unterschiedliche Vergleich des privatwirtschaftlichen viele Vorbereitung Welge Weyhe wichtig Wien Wiesbaden Ziele

Bibliographic information