Gestorben wird immer, gelebt aber, in bizarren Dimensionen: Skurille Kurzgeschichten über den Tod und das Leben

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2007 - 172 pages
0 Reviews
In den Lebenslaufen der meisten Menschen entstehen stets Geschichten, die dem normalen Bedurfnis des Alltagsgeschehens entsprechen. Dessen ungeachtet wollen stellenweise selbst ungewohnliche Einmaligkeiten erfolgen, getragen von den seltsamen Launen der Natur. Die Aussergewohnlichkeit dieser Geschehnisse kann fur manche Personen etwas Einzigartiges darstellen, die so in ihrer Art niemals geschehen wurden. Konnen sie sich etwa so in ihrer Art zutragen, ohne jemals wirklich bewiesen werden zu konnen? Der schmale Grat zwischen Wahrheit und Fiktion lasst keine echte Vermutung zu, die die Geschichte als echt oder gefalscht erscheinen lasst. Die Summe der Erzahlungen handeln vom Tod, die das Leben in seinen vielfaltigen Facetten beschreibt. Vom Verlust eines geliebten Menschen oder einer Sache, von bekannten oder unbekannten Elementen, die eine Metamorphose durchmachen, oder von gewohnten Strukturen, die durch uberzeugten Eifer einen Neuanfang interpretieren. Mal ist es der Abschied von einem geliebten Menschen, dann eine Idee, die wiederum das Gesamtbild eines Einzelnen oder der Allgemeinheit verandert

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information