Gesungene und gesprochene Aspekte in der Oper "L’incoronazione di Poppea": Sprechgesang, eigentlicher Gesang, Liedgesang (vor der strikten Trennung von Rezitativ und Arie) – Wann „singen“ Nerone und Poppea tatsächlich?

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 17, 2012 - Music - 13 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 2,5, Universität Wien (Institut für Musikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar Claudio Monteverdis dramatisches Werk, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Arbeit nun werde ich näher auf die gesungen und gesprochenen Aspekte in der Oper L’incoronazione di Poppea eingehen. Das Besondere hierbei ist, dass es in der Oper neben dem Gesang, sprich der Arie, und dem Sprechgesang, dem Rezitativ, auch noch gesungene Passagen innerhalb des Rezitativs gibt. Wann und wieso das Phänomen nun auftritt, werde ich im Folgenden ausführlicher erläutern, und unter dem Geschichtspunkt: „Sprechgesang, eigentlicher Gesang, Liedgesang (vor der strikten Trennung von Rezitativ und Arie) – Wann „singen“ Nerone und Poppea tatsächlich?“ untersuchen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information