Gewerbesteuer: Gestaltungsberatung in der Praxis

Front Cover
RP Richter & Partner
Springer-Verlag, May 8, 2008 - Business & Economics - 283 pages
Die Gewerbesteuer trägt maßgeblich zur Finanzierung der Gemeinden bei und wird erhoben auf Grundlage der objektiven Ertragskraft eines Gewerbebetriebes. Unternehmer haben damit ein starkes wirtschaftliches Interesse an einer steueroptimalen Beratung. Das Werk berücksichtigt vollständig die Reformen des Gewerbesteuerrechts auf Grundlage der Unternehmensteuerreform 2008.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
18
Bearbeiterverzeichnis
25
Beginn der Gewerbesteuerpflicht
47
Anforderungen an die Satzung
71
Bemessung der Gewerbesteuer
93
Gewerbesteuerrückstellung
98
Veräußerung von Anteilen an einer Mitunternehmerschaft
112
Betriebsaufgabe und sonstige betriebsbeendende Vorgänge
119
Voraussetzungen der Hinzurechnung
179
Unternehmensumstrukturierungen
256
a Verschmelzung von Körperschaft
260
Einbringung in Personengesellschaften
266
Mehrstufige Organschaftsstrukturen und Verlustverrechnung
272
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

10a GewStG 35 EStG 8b Abs 8c KStG Abschn Anteile Anteilseignerwechsel aufgrund B-GmbH begünstigten Beispiel berücksichtigen bestehenden beteiligt Beteiligung Betrieb Betriebsausgaben Betriebsstätte Betriebsvermögen Betriebsvermögenszuführung BFH/NV Blümich BMF-Schreiben BStBl Buchwert Dauerschulden DStR Einbringung Einkommensteuer Einzelunternehmen entfallen Entgelt entsprechend Erhebungszeitraum 2008 Ermittlung des Gewerbeertrags erweiterte Grundbesitzkürzung EStG Fall Finanzverwaltung Formwechsel Freibetrag Gemeinden gemeinnützige Gesamtsteuerbelastung Gewerbeertrag Gewerbesteuer Gewerbesteuer-Messbetrag Gewerbesteuerbelastung gewerbesteuerlichen Verlustvortrag Gewerbesteuerpflicht gewerblichen Einkünfte gewerblichen Tätigkeit Gewinnanteile GewStG Rn gilt Glanegger/Güroff Grundbesitz grundsätzlich Grundstück Güroff Hebesatz Hinzurechnung Höhe insbesondere insoweit Jahr jeweiligen Kapitalgesellschaft KGaA Körperschaft Körperschaftsteuer Krankenhäuser KStG Kürzung Lenski/Steinberg lichen Miet Mitunternehmer Mitunternehmeranteils Mitunternehmerschaft muss natürliche Person Nutzung Organgesellschaft Organschaft Organträger Personengesellschaft Personenunternehmen Rahmen Rechtsprechung Rechtsträger sachliche Satz schädlichen schaft Schulden sowie steuerbegünstigten steuerliche Steuermessbetrag stillen Gesellschaft stillen Reserven tatsächlich Teilbetrieb übertragenden Gesellschaft UmwStG Unternehmen Unternehmeridentität Veranlagungszeitraum Veräußerung Veräußerungsgewinn Verlustabzug Verluste Verlustvorträge Vermögensverwaltung Verpachtung Verschmelzung Voraussetzungen Vorschrift wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb Wirtschaftsgüter Wirtschaftsjahr Zinsaufwendungen Zinsschranke Zusammenhang Zweckbetrieb Zwecke

About the author (2008)

Die Autoren sind Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte der renommierten Kanzlei RP Richter & Partner München.

Bibliographic information