Gezeitenvoraussgen und Gezeitenrechenmaschinen

Front Cover

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zur Geschichte der Gezeitenforschung G Sager 7 bis
7
Die beiden Hauptverfahren zur Berechnung der Gezeiten
22
Das Prinzip der Gezeitenrechenmaschinen
30

3 other sections not shown

Common terms and phrases

Abbildung Ablesung Amplituden Antrieb Anzahl Aphel Arbeitsgang astronomischen beiden Berechnung der Gezeiten Bestimmung beträgt Bottomley and Baird British Tide Predictor Deklination deutsche Gezeitenrechenmaschine Doodson Druckwerk Einstellen der Amplituden Ekliptik elektrischen England englischen entsprechend Entwicklung Erde Erdrotation erste Extremums Extremwerte Ferrel folgenden Führungsräder gebaut Genauigkeit Geschwindigkeit Getriebe Gezeiten Gezeitenkurve Gezeitenrechenmaschine Gezeitenströme Gezeitentafeln Gezeitenwellen Glasgow großen Grundgeschwindigkeiten Gruppenantrieb Häfen harmonische Verfahren Harmonischen Analyse harmonischen Bewegungen harmonischen Konstanten Hoch Hochwasser Höhen der Gezeiten Jahr Kegelrad Kelvin-Maschinen kleinen Konstruktion Kreuzstück Kulmination kurz Längswellen Légé lichen Liverpool London Lord Kelvin Maschine mechanische mittlere Bewegung Mond und Sonne Mondbahn Nachlaufsteuerung Näherung Niedrigwasser Nordsee Ozean parallaktische Partialtiden Perihels Periode Phasen Planetengetriebe rechnerischen Rückseite Rückseitenkonstruktion Schnecken Schneckenrad Seichtwassertiden sowie Speicherwerk Stunden Summierung Tabelle tägliche Ungleichheit Tidal Institute Tide-Predicting Machine Tidengehäuse Tidengetriebe Tidenhub Tidenkasten Tidenzahl Tropischer Monat tropisches Jahr Übersetzungsverhältnisse Umlaufgetriebe Verteilerwelle vier Vorderseite Warnemünde Wasserstand Wasserstandswerte Wellen Werte Winkelgeschwindigkeit wobei Zahl Zahnstange Zeituhr zwei zweite

Bibliographic information