Glaube und Politik

Front Cover
Springer-Verlag, Jun 25, 2009 - Political Science - 315 pages
Selten besteht Politik aus rein zweckrationalem Handeln. Politische Überzeugungen entstehen nur begrenzt aus der Kraft der besseren Argumente im politischen Diskurs oder aus der Fähigkeit, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Neben der Legitimation durch Diskurs- und Zweckrationalität spielen vor allem auch nicht reflektierte vorpolitische Auffassungen eine bedeutende Rolle sowohl bei der Stabilisierung eines politischen Systems als auch bei der politischen Mobilisierung. Dieses Buch untersucht die Relevanz des religiösen wie auch des politischen Glaubens für die Politik.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Einleitung
13
Verflechtung und Teilentflechtung von religiösem Glauben
29
Indirekte Auswirkungen des religiösen Glaubens auf Wirtschaft
55
Religiöser Furor Moral und Politik
85
Politische Theologie und Zivilreligion
101
Ideologie und politische Religionen
115
Die Utopie
137
Der politische Mythos
149
Die politischen Rituale
185
Die politischen Symbole
209
Der geschichtliche Narrationenfundus
251
Propaganda und politische Inszenierungen
259
Schlussbetrachtungen
269
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Prof. Dr. Yves Bizeul lehrt Politikwissenschaft an der Universität Rostock.

Bibliographic information